Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Frauen TV Neerstedt bezwingt HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Von Simone Gallmann, Simone Gallmann | 25.04.2017, 13:37 Uhr

In der Handball Landesliga Weser-Ems der Frauen hat sich der TV Neerstedt im Derby gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 33:26 (14:11) durchgesetzt.

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben wohl die letzte Gelegenheit verpasst, sich in der Tabelle noch zu verbessern. Der gegen den Abstieg kämpfende Tabellenzehnte verlor das Duell der Landkreis-Nachbarn beim TV Neerstedt mit 26:33 (11:14). Das Team von HSG-Trainer Harald Logemann liegt zwei Spieltage vor Ende der Saison 2016/17 vier Zähler hinter BW Lohne; es weist allerdings eine um 33 Treffer schlechtere Tordifferenz auf. So geht es für die HSG (10:30 Punkte/454:500 Tore) nun zuerst darum, ihren Rang, der kein Regel-Abstiegsplatz ist, im Fernduell mit der punktgleichen Mannschaft von SW Osterfeine (425:486 Tore) zu verteidigen.

TVN-Abwehr überzeugt

Der von Maik Haverkamp trainierte TVN, der Vierter ist, war als klarer Favorit ins Derby gegangen. Die HSG machte es ihm mit großem kämpferischen Einsatz schwer, diese Rolle zu bestätigen. In der 19. Minute lag der TVN zum ersten Mal mit drei Toren in Führung (9:6). Grüppenbühren/Bookholzberg kämpfte sich bis auf einen Treffer heran (10:11, 24.), leistete sich dann aber zu viele Fehlwürfe, sodass der Rückstand bis zur Pause wieder drei Tore betrug (11:14). Nach dem Seitenwechsel erwischte die Logemann-Sieben einen Fehlstart. Der TVN zog über 17:12 (35.) auf 20:15 (39.) davon. Die Gäste versuchten zwar alles, um den Rückstand wieder aufzuholen, doch der TVN verfügte über eine stabile Abwehr, die das nicht zuließ.