Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga HSG Delmenhorst mischt im Rennen um Meisterschaft mit

Von Jörg Schröder | 24.11.2015, 15:52 Uhr

Die männliche A-Jugend der JMSG Grüppenbühren/Bookholzberg/Hude verlor in der Handball-Landesliga beim SVGO Bremen 32:34. Die HSG Delmenhorst mischt nach einem 29:21-Sieg gegen den TV Oyten im Meisterschaftskampf weiter mit.

 HSG Delmenhorst - TV Oyten 29:21 (14:9). Rolf von Lien, der den abwesenden Trainer Florian Bogun vertrat, sah nur in den Anfangsminuten eine ausgeglichene Partie, in der es nach sechs Minuten 3:3 stand. Anschließend nahmen die Hausherren das Zepter in die Hand, zogen über ein 7:3 bis zur Pause auf 14:9 davon. Nach dem 17:9 (37.) ließ die HSG die Zügel schleifen und ermöglichten den Gästen, zum 19:15 aufzuschließen. Mahnende Worte des Trainers reichten, um die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen und den Sieg zu sichern. Damit liegt die HSG auf Platz zwei.

 SVGO Bremen - JMSG Grüppenbühren 34:32 (18:18). In einem guten Handballspiel agierten beide Teams auf Augenhöhe. Zwar geriet die JMSG-Mannschaft von Trainer Frank Mehrings mit 4:8 in Rückstand, ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Das Team erzielte den 11:11-Ausgleich (17. Minute) und ging in der 25. Minute mit 18:15 in Führung. Kurz vor der Pause kassierte die JMSG den Ausgleich. Nach dem Wechsel konnte sich zunächst keine Mannschaft entscheidend absetzen (32:32 in der 57. Minute). In den Schlussminuten musste die JMSG zwei Gegentreffer hinnehmen. Damit war die Niederlage besiegelt. „Wir haben zwei bis drei Fehler zu viel gemacht, zudem vier Siebenmeter verworfen. Ich bin trotzdem sehr stolz auf die Jungen und hoffe, dass wir in der Rückrunde solche Spiele gewinnen können“, sagte Mehrings.