Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt ohne Mühe

Von Heinz Quahs | 01.05.2016, 17:22 Uhr

In der Handball-Landesliga fährt die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit dem 37:26 gegen die HSG Wilhelmshaven den siebten Heimsieg in Folge ein.

Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihre gute Form in der zweiten Saisonhälfte unterstrichen und ihre Heimserie auf nun sieben Siege in Folge ausgebaut. Gegen die HSG Wilhelmshaven II hatte der Tabellenfünfte am Samstag keine Mühe und verpasste beim 37:26 (21:12) einen noch deutlicheren Sieg. Andreas Müller, der Trainer Sven Engelmann auf der Bank vertrat, fand es auch „ärgerlich, dass wir in der Schlussphase noch so viele Gegentore bekommen haben. Bis dahin war alles gut.“

Angeführt mit einem überragenden Stefan Buß, der es nach 60 Minuten auf zehn Treffer brachte, ließ Grüppenbühren den Gästen keine Chance. Nach zwölf Minuten stand es schon 8:2, zur Halbzeit 21:12 und nach 50 Minuten 33:17 für die Hausherren. Als Müller dann durchwechselte, riss der Faden komplett. Wilhelmshaven nutzte die Unstimmigkeiten und traf fünfmal nacheinander. Allein Justin Hermann traf für die Jadestädter in den letzten zehn Minuten achtmal. „Ich hatte einen solchen Bruch im Spiel nicht erwartet“, erklärte Müller.