Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Katharina Marks hält TV Neerstedt im Spiel

08.11.2016, 22:24 Uhr

In der Handball-Landesliga der Damen hat die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit einem 23:17-Sieg gegen den ASC GW Itterbeck den ersten Erfolg gefeiert. Der TV Neerstedt kehrte mit einem 21:19 vom TuS BW Lohne zurück.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg – ASC GW Itterbeck 23:17 (11:8). Bis zum 7:7 (16.) lief das Spiel für die HSG Grüppenbühren schleppend. Dann nahm Trainer Harald Logemann eine Auszeit und stellte seine Mannschaft neu ein. Eine Maßnahme, die Wirkung zeigte. Nach der Pause schienen die Gastgeberinnen beim 18:14 (46.) schon auf einem guten Weg, aber dann kam Itterbeck noch einmal auf 17:19 (53.) heran. Doch dank einer starken Abwehr- und Torhüter-Leistung ließ Grüppenbühren in der Schlussphase keinen Gegentreffer mehr zu – und jubelte nach 60 Minuten endlich über den ersten Saisonerfolg.

TuS BW Lohne – TV Neerstedt 19:21 (9:11). Nach einer kämpferischen guten Leistung fuhr Neerstedt verdient die ersten Auswärtspunkte ein. Zu Beginn hatten die Gäste große Schwierigkeiten, die starke Abwehr der Einheimischen zu knacken, weshalb Neerstedt zunächst einem Rückstand hinterherlief. Die starke Torhüterin Katharina Marks hielt den TVN aber im Spiel. Danach steigerten sich auch die Feldspielerinnen, die sich über 11:9 schon vorentscheiden auf 19:14 (49.) absetzten. Als die Haverkamp-Sieben in der Schlussphase nach einer Roten Karte gegen Stefanie Hanuschek vier Minuten lang in Unterzahl agierte, kämpfte sich Lohne auf zwei Tore heran. Doch dank einer guten Abwehrarbeit behielten die Gäste die Nerven – obwohl sie insbesondere im Angriffsspiel noch Potenzial sehen.