Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst II verliert bei der SG Achim/Baden II

Von Jörg Schröder, Jörg Schröder | 15.05.2017, 14:47 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben das letzte Spiel der Saison 2016/2017 verloren. Beim Tabellendritten SG Achim Baden II mussten sie sich trotz einer kämpferisch starken Leistung mit 27:33 (15:17) geschlagen geben.

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben das letzte Spiel der Saison 2016/2017 bei der SG Achim/Baden II mit 27:33 (15:17) verloren. Der gastgebende Tabellendritte, der am 20. (in Achim) und 27. Mai (in Hoykenkamp) in der Relegation gegen die TS Hoykenkamp um den Aufstieg in die Verbandsliga kämpfen wird, wollte ihr letztes Punktspiel natürlich unbedingt gewinnen. Daher ging die SG höchst konzentriert zu Werke. Doch die Mannschaft von HSG-Trainer Volker Gallmann hielt mit einer starken Abwehr und den beiden gut aufgelegten Torhütern Maik Krause und Kerry Hoppe lange Zeit dagegen.

HSG steckt nie auf

Nachdem Timo Barkemeyer in der ersten Halbzeit sechs Mal aus dem Rückraum getroffen hatte, verpassten ihm die Hausherren eine kurze Deckung. Dennoch hielten die Delmenhorster auch weiterhin dagegen. Bis zur 51. Minute (24:25) verlief die Partie sehr ausgeglichen. In der Schlussphase ließ bei den HSG-Spielern die Konzentration nach. Achim/Baden nutzte das aus und fuhr am Ende einen doch noch deutlichen Sieg ein. Gallmann, der zum letzten Mal auf der Bank saß und sein Amt in der kommenden Saison an Timo Hermann abgibt, war dennoch sehr zufrieden mit dem Auftreten seines Teams. „Wir haben uns nie hängen lassen“, lobte er. Die HSG schloss die Saison auf einem guten achten Platz ab.