Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst II verliert bei SG Bremen/Hastedt II

Von Jörg Schröder, Jörg Schröder | 02.10.2017, 13:09 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben ihr Auswärtsspiel bei der SG Bremen/Hastedt II verloren. Sie mussten sich mit 31:33 geschlagen geben.

Fünf Spiele, fünf Niederlagen– der letzte Platz in der Tabelle der Landesliga Bremen: Dies ist die ernüchternde Bilanz der Handballer der HSG Delmenhorst II. Bei der SG Bremen/Hastedt II verlor Mannschaft von Trainer Timo Hermann trotz einer soliden Leistung mit 31:33 (18:19).

HSG-Abwehr zeigt Schwächen

Wie in den zurückliegenden Partien spielten die Delmenhorster in Bremen lange Zeit gut mit. „In den entscheidenden Momenten schaffen wir es einfach nicht, cool zu bleiben und unser wahres Leistungsvermögen konstant abzurufen“, sagte ein enttäuschter Coach nach dem Schlusspfiff. Mit einem starken Mike Krause im Tor und einem treffsicheren Steffen Eilers war seine Mannschaft bis zum 15:15 (21.) auf Augenhöhe. Dann nutzte Hastedt ein Überzahlspiel und setzte sich auf 19:15 ab. Die HSG kämpfte, konnte den Abstand zwischenzeitlich auch verkürzen. Zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr. Hermann war mit den Angriffsleistungen seines Teams durchaus zufrieden. Die Deckung hingegen bemängelte der Trainer. „Hier sind wir oft zu harmlos und einen Schritt zu spät. Wir müssen die Balance zwischen Deckung und Angriff hinbekommen, dann werden wir auch punkten“, so Hermann.