Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst II wirft sich souveränen Heimsieg heraus

Von Jörg Schröder | 01.10.2018, 15:59 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben einen ungefährdeten Heimsieg gefeiert. Gegen den TV Sottrum warfen sie sich einen 34:27 (19:13)-Erfolg heraus.

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II sind mit einem Heimsieg in die „Herbstferien“ gegangen. Gegen das Schlusslicht der Bremen-Staffel, den TV Sottrum, zeigte die sehr junge HSG-Mannschaft eine ordentliche Leistung. Sie gewann mit 34:27 (19:13).

HSG gerät nie in Gefahr

Die HSG-Deckung stand gegen die eher harmlosen gegnerischen Angreifer der Gäste sicher. Obwohl seine Mannschaft in den ersten 30 Minuten 19 Treffer erzielte, notierte HSG-Trainer Adrian Hoppe einige für ihn „vermeidbare Fehlwürfe“. Auch in der zweiten Halbzeit gerieten die Rot-Weißen nie in die Gefahr, die Partie zu verlieren, obwohl sie sich durch eine Manndeckung gegen Lars Schütte zunächst ein wenig aus dem Rhythmus bringen ließen. Sottrum schloss mit drei Treffern in Folge zum 20:24 (43.) auf. Eine Auszeit brachte die HSG-Akteure jedoch wieder in die Spur. Thorsten Gaertner, Jonas Meissner und noch einmal Gaertner sorgten mit ihren Treffern zum 27:20 (47.) wieder für klare Verhältnisse. Durch diesen Sieg kletterte die Hoppe-Sieben auf Platz neun in der Tabelle. Weiter geht es für sie erst am 20. Oktober 2018. Dann müssen die Delmenhorster zum VfL Fredenbeck III reisen.