Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst verliert beim TSV Altenwalde

Von Jörg Schröder, Jörg Schröder | 06.03.2017, 12:27 Uhr

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben die Chance verpasst, sich den Klassenerhalt schon zu sichern: Sie verloren beim Tabellenzwölften TSV Altenwalde mit 28:32 (12:15).

„Das war gar nichts.“ Der Auftritt seiner Mannschaft beim TSV Altenwalde vermießte Volker Gallmann, Trainer der Handballer der HSG Delmenhorst II, mächtig die Laune. Die Delmenhorster hatten die Partie beim Tabellenzwölften mit 28:32 (12:15) verloren und damit die Chance vertan, sich endgültig den Klassenerhalt in der Landesliga zu sichern. Trotzdem richtete Gallmann den Blick dann schnell nach vorn: „Wir müssen das Spiel schnell abhaken und uns auf die kommende Aufgabe vorbereiten.“ Am Samstag, 19 Uhr, erwartet die HSG, die Rang acht belegt, den zehntplatzierten TV Sottrum in der

HSG vergibt viele klare Chance

Bei seiner Mannschaft hatte in Altenwalde wenig bis nichts zusammengepasst. Gegen den hochmotivierten Gastgeber fehlte den HSG-Spielern in der Deckung der richtige Biss. Im Angriff ließen sie gleich reihenweise beste Tormöglichkeiten liegen. So lag die HSG bis zur 42. Minute immer mit drei bis vier Toren hinten. Als Niklas Cordes zum 20:22 getroffen hatte, hoffte Gallmann noch auf eine Wende – vergebens. Seine Mannschaft fand einfach nicht zu ihrer Normalform.