Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Männer HSG Grüppenbühren/Bookholzberg für MTV Aurich gut gerüstet

Von Heinz Quahs | 15.02.2019, 23:40 Uhr

Gegen den Tabellenführer MTV Aurich will der Handball-Landesligist HSG Grüppenbühren/Bookholzberg punkten. Mit einem Sieg könnten sie auf den Relegationsplatz Boden gutmachen.

„Super eingespielt“ und „extrem torgefährlich“ sind die Prädikate, die sich der nächste Gegner der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball-Landesliga erspielt hat. Mit dem MTV Aurich ist am Samstag um 19.15 Uhr der Tabellenführer in der Halle am Ammerweg zu Gast. Als Aufsteiger mit 24:6 Punkten nach 15 Begegnungen spielen die Gäste mit einem kleinen Kader eine bärenstarke Saison.

HSG will Schwung mitnehmen

HSG-Co-Trainer Werner Dörgeloh ist sich darüber im Klaren, dass mit dem Spitzenreiter eines der spielstärksten Teams der Landesliga zu Gast ist. Aurich stellt mit 478 Toren die beste Offensive der Liga. Dörgeloh hält sein Team, das die sechstbeste Defensive der Liga stellt, für gut gerüstet: „Wir spielen zu Hause, die Mannschaft ist nach dem Spiel in Eicken hoch motiviert und wird alles daran setzen, zwei wichtige Punkte gegen einen starken Gegner zu erkämpfen.“

Bei der 23:26-Niederlage in Eicken hinterließ die Mannschaft, die er mit Chef-Trainer Andreas Müller betreut, trotz einiger Ausfälle einen guten Eindruck. Diesen Schwung will der Zehnte (13:17 Punkte) nun auch gegen den Spitzenreiter mitnehmen und möglichst den Abstand auf den Relegationsrang ausbauen. Der beträgt elf Spieltage vor Saisonende nur zwei Zähler. Das Team hofft auf zahlreiche Zuschauer als „Siebten Mann“. Die Hausherren können ohne Ausfälle antreten.