Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Siegesserie der HSG Grüppenbühren gerissen

25.01.2016, 20:42 Uhr

In der Handball-Landesliga der Frauen gab es für die hiesigen Vertreter an diesem Wochenende vor heimischer Kulisse nichts zu holen: Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg unterlag mit 22:31 am Ende deutlich gegen GW Mühlen, während der TV Neerstedt das Verfolgerduell gegen den Tabellenzweiten FC Schüttorf 09 knapp mit 32:33 verlor.

TV Neerstedt – FC Schüttorf 09 32:33 (18:21). Das war ganz bitter: In einem hart umkämpften Spiel mussten sich die Gastgeberinnen Sekunden vor dem Ende mit einem Treffer geschlagen geben. In der ersten Hälfte waren sie vor allem dem schnellen Spiel der Gäste nicht gewachsen. Zwar blieb der TVN auf Augenhöhe, doch er schaffte es nicht, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Im zweiten Durchgang stand die Abwehr der Neerstedterinnen im Verbund mit der starken Torhüterin Sina Huntemann wesentlich stabiler, außerdem wurden im Angriff die Chancen besser genutzt. Die Folge: Neerstedt holte Tor um Tor auf. Als in der Schlussminute der Ausgleich fiel, tobte die Halle. Doch kurz vor dem Abpfiff warf Schüttorf über die rechte Außenposition noch den Siegtreffer für die Gäste – und der Frust beim TVN war riesengroß.

Grüppenbühren/BTB – Mühlen 22:31 (14:11). Im Duell der beiden Oberliga--Absteiger kassierte Grüppenbühren/Bookholzberg die erste Niederlage nach zuvor drei Siegen. Dass die Pleite am Ende so deutlich ausfiel, war nicht abzusehen – im Gegenteil. Nach einem schwachen Start (0:2) erspielte sich die HSG über 11:8 (20.) eine 14:11-Pausenführung. Nach dem Wechsel lief bei der HSG indes nichts mehr zusammen. Sie leistete sich viele technische Fehler und Fehlwürfe und musste über 17:18 (37.) und 19:27 (50.) gegen die immer stärker werdenden Gäste die verdiente, allerdings zu hohe Niederlage quittieren.