Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga TS Hoykenkamp besiegt die HSG Wilhelmshaven

Von Heinz Quahs | 29.11.2015, 21:30 Uhr

Die Landesliga-Handballer des TS Hoykenkamp haben einen Auswärtssieg gefeiert: Sie setzten sich bei der HSG Wilhelmshaven mit 35:27 (18:18) durch.

qu Hoykenkamp. Eine kleine Veränderung in ihrer Abwehr hat die Landesliga-Handballer der TS Hoykenkamp am Samstag in ihrer Partie bei der HSG Wilhelmshven in die Spur gebracht. Trainer Jörn Franke wechselte zur zweiten Halbzeit Daniel Hemmelskamp in den Innenblock ein – und die TSH-Defensive wurde zu einem Bollwerk. Aus dem 18:18-Pausenstand machten die Hoykenkamper einen 35:27-Sieg. „Wir haben in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel gefunden. 18 Gegentore in 30 Minuten sind einfach zu viel“, kritisierte Franke, der dann aber lobte, dass sich sein Team steigerte.

Fast 20 Minuten brauchten die Hoykenkamper, um in Schwung zu kommen. Bis zum 9:11 lagen sie immer in Rückstand, schafften in einem offenen Schlagabtausch bis zur Pause aber immerhin den Gleichstand. Die immer besser werdende Abwehrarbeit gab den TSH-Spielern Selbstvertrauen. Das nahmen sie mit in die Offensive. So bestimmten sie das Geschehen dann eindeutig.