Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga TS Hoykenkamp gastiert beim Wilhelmshavener HV II

Von Heinz Quahs | 10.12.2015, 17:31 Uhr

Zwei Auswärtsspiele und ein Heimspiel stehen an diesem Wochenende für die Landesliga-Handballer aus dem Landkreis Oldenburg an. Spitzenreiter TS Hoykenkamp spielt beim Tabellenzweiten Wilhelmshavener HV II (Samstag, 16 Uhr), HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verschlägt es zur HSG Wilhelmshaven (Samstag, 18 Uhr) und der TV Neerstedt II erwartet die Eickener SpVg (Samstag, 19.30 Uhr).

Wilhelmshavener HV II - TS Hoykenkamp

Die Landesliga-Handballer der TS Hoykenkamp spielen am Samstag, 12. Dezember, ab 16 Uhr beim Tabellenzweiten Wilhelmshavener HV II. Die Gastgeber verfügen über eine ausgezeichnete Mannschaft. Besonders der schnelle und wendige Rückraum um Torjäger Christoph Groß wird nur mit einer bissigen und aufmerksamen Deckung zu bremsen sein. TSH-Trainer Jörn Franke hofft, mit einigen überraschenden Varianten den Gegner aus dem Spielrhythmus bringen zu können. Doch auch die Deckung der Hausherren wird die Offensive der Turnerschaft fordern, denn Wilhelmshaven geht sehr robust in die Zweikämpfe und zerstört dabei häufig den Spielaufbau des Gegners.

Janko Freiwald ist wieder ins TSH-Training eingestiegen, wird aber in Wilhelmshaven wohl noch nicht zum Einsatz kommen. Weiterhin ausfallen wird dagegen Spielgestalter Lennard Timmermann.

HSG Wilhelmshaven - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg tritt am Samstag ab 18 Uhr beim Tabellenletzten HSG Wilhelmshaven an. Trainer Sven Engelmann lässt sich von der Tabellensituation nicht blenden: „Der Gegner ist wesentlich besser, als es der jetzige Platz aussagt, deshalb dürfen wir den Gegner keinesfalls unterschätzen.“ So bereitet sich das Engelmann-Team sehr intensiv auf diesen Gegner vor und richtet dabei das Hauptaugenmerk auf die eigene Deckung, die den starken gegnerischen Rückraum frühzeitig bremsen und auch das Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis unterbinden soll. Ballgewinne sollen genutzt werden, um schnell in die Offensive umzuschalten. Bis auf den beruflich verhinderten Lasse Wiosna kann Engelmann auf das komplette Team zurückgreifen.

TV Neerstedt II - Eickener SpVg

Vor einer schwierig zu lösenden Aufgabe steht der TV Neerstedt II, der am Samstag um 19.30 Uhr in eigener Halle die Eickener SpVg erwartet. TVN-Trainer Lutz Mattgiesen spricht von einem richtungweisenden Spiel: „Wir werden aber noch etliche Endspiele in dieser Saison haben, doch bin ich zuversichtlich, dass wir weitere Punkte holen werden. Abgerechnet wird erst zum Schluss.“ So wird Matthiesen sein Team sehr intensiv auf diese Begegnung vorbereiten, denn Eicken spielt einen sehr eigenwilligen Stil mit einer extrem offensiven 3-2-1 Deckung, die den gegnerischen Angriff häufig schon an der Mittellinie erwartet und so den Spielaufbau des Gegners empfindlich stört. Daher erwartet der Neerstedter Coach eine große Laufbereitschaft seine Spieler, um die Deckungsformation auseinander zu ziehen und die Lücken dann konsequent zu nutzen. Mit dabei sein werden wieder Maik Haverkamp, Niklas Löding und Marcel Kasper, während hinter dem Einsatz von Matthias Steenken noch ein Fragezeichen steht.