Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga TV Neerstedt II steht vor dem Abstieg

Von Heinz Quahs, Heinz Quahs | 01.05.2016, 16:43 Uhr

Die Landesliga-Handballer des TV Neerstedt II haben nach dem 23:30 bei der Eickener Spielvereinigung kaum noch Chancen auf die Rettung.

Nach der womöglich vorentscheidenden Pleite im Abstiegskampf legte Lutz Matthiesen am Samstagabend wieder einmal die alte Platte auf. Der Trainer des TV Neerstedt II haderte nach dem 23:30 (12:13) bei der Eickener Spielvereinigung, das den Landesliga-Handballern kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt lässt, erneut mit der Personallage, die sich im Saisonverlauf immer weiter verschlechtert hatte: „Wir müssen immer mit kleinem Kader spielen und haben keine Alternativen. Deshalb geht uns in den Schlussminuten immer die Luft aus.“

So war es auch in Eicken. In der ersten Hälfte hielt besonders Neerstedts Keeper Lukas Oltmanns die Partie offen, nach dem Wechsel übernahmen die Gäste die Führung. In der 40. Minute lag Matthiesens Team noch mit 17:16 vorn, doch Eicken hatte den längeren Atem. Bis zum 20:22 in der 51. Minute blieben die Neerstedter dran, dann warf Eicken vier Treffer in Folge – die Entscheidung. „Es wäre mehr drin gewesen“, ärgerte sich Matthiesen. Bei nun drei Punkten Rückstand auf den vor ihm liegenden TV Georgsmarienhütte steht der TVN vor dem Abstieg.