Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesliga Weser-Ems Grüppenbühren/Bookholzberg feiert dritten Sieg in Serie

Von Heinz Quahs | 03.12.2018, 16:49 Uhr

Bookholzberg Die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben in der Weser-Ems-Staffel gegen den TV Bissendorf-Holte II den dritten Sieg in Folge eingefahren.

Andreas Müller war zufrieden. „Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht“, freute sich der Handball-Trainer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. In der Landesliga Weser-Ems feierte der Verbandsliga-Absteiger in einer kampfbetonten Begegnung dank einer starken und konzentrierten Schlussphase einen 27:23 (14:10)-Erfolg über den TV Bissendorf-Holte II und rückte mit dem dritten Sieg hintereinander auf Tabellenrang neun vor.

„Wir haben in der zweiten Hälfte phasenweise etwas kopflos gespielt und damit den Gegner wieder unnötig stark gemacht haben“, haderte Andreas Müller etwas, lobte aber zugleich seine Truppe: „Zum Ende hat die Mannschaft sich aber selbst wieder nach vorne gebracht und so zwei ganz wichtige Punkte erkämpft.“

Die Gäste versuchten mit schnellen und bissigen Angriffszügen die Deckung der Hausherren in Verlegenheit zu bringen. Doch zunächst stand die Abwehr der Gastgeber mit einem einmal mehr überzeugenden Keeper Jan-Bernd Döhle als Rückhalt sehr sicher. Im Angriff zeigte die HSG ebenfalls sehenswerte Aktionen, die mit einigen tollen Treffern abgeschlossen wurden. Über 5:1, 7:5, 12:7, 14:10 (Pause), 17:16 20:17 und 21:20 ließen sich die Gäste aber trotzdem nie richtig abschütteln – weil sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg immer auch Schwächephasen leistete.

Bis zum 22:21 stand die Partie sechs Minuten vor dem Ende auf des Messers Schneide, dann aber ging ein Ruck durch das Müller-Team und so gehörte die Schlussphase der HSG. Dort waren Linkshänder Julian Stolz und Youngster Nico Hennemann mit jeweils zwei Toren sehr treffsicher. Beim 27:22 war die Entscheidung gefallen.