Ein Angebot der NOZ

Handball-Landesligen Jugendhandballerinnen aus Delmenhorst und Neerstedt siegen

Von Simone Gallmann | 18.12.2018, 20:11 Uhr

Erfolgreiches Wochenende für die A- und B-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst und des TV Neerstedt, die in Landesliga um Punkte kämpfen. Sie gewannen ihre letzten Spiele des Jahres 2018.

Die B-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben zum Abschluss ihres Sportjahrs 2018 für eine Überraschung gesorgt. Das Landesligateam feierte dank eines Treffers, den Kyra Wessels mit der letzten Aktion der Partie erzielte, einen Heimsieg über den Tabellenzweiten SC Ihrhove.

Weibliche Jugend A

 HSG Delmenhorst – TSG Hatten-Sandkrug 18:15 (10:7). Gegen den Landkreis-Nachbarn wollte die Mannschaft von HSG-Trainer Ingo Krause unbedingt einen Sieg einfahren, um das Tabellenende zu verlassen. Das gelang vor allem dank guter Deckungsarbeit. Die sorgte auch dafür, dass sich die vielen Fehlwürfe, die sich die Krause-Sieben leistete, nicht negativ auswirkten. Über ein 10:7 zur Pause setzten sich die Delmenhorsterinnen bis auf 15:10 (41.) ab. Danach brachten sie ihren zweiten Sieg der Saison 2018/19 locker über die Zeit und verbesserten sich auf Tabellenplatz sieben der Nord-Staffel.

 SpVgg Brandlecht-Hestrup - TV Neerstedt 31:35 (15:20). Zunächst sah alles danach aus, als ob die Neerstedterinnen, Tabellenzweiter der West-Staffel, beim Schlusslicht souverän gewinnen und einen sportlich entspannten dritten Advent erleben würden. 48 Sekunden vor Schluss der ersten Halbzeit lag das Team von TVN-Trainerin Cordula Schröder-Brockshus mit 20:13 in Führung. Dass es die Neerstedterinnen spannend machen würden, deutete sich schon in der verbleibenden Zeit an: Sie kassierten vor dem Pausenpfiff noch zwei Gegentore. Nach dem Seitenwechsel fand der TVN den Faden zunächst nicht wieder, die Gastgeberinnen witterten ihre Chance. Sie kämpften sich auf 22:24 heran (42.). Die Partie blieb ausgeglichen, der TVN hielt aber seinen Vorsprung. Nach dem 32:29, das Leonie Voigt per Siebenmeter erzielte (47.), fiel zehn Minuten lang kein weiteres Tor mehr. In der Schlussphase bewahrten die Neerstedterinnen die Ruhe und sicherten sich so den Sieg.

Weibliche Jugend B

 HSG Delmenhorst – SC Ihrhove 07 27:26 (16:17). Kyra Wessels sorgte mit einem direkt verwandelten Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit für riesengroßen Jubel bei den Delmenhorsterinnen. Der Treffer hatte ihnen den zweiten Saisonsieg und damit die Pluspunkte vier und fünf beschert. Und das gegen den Tabellenzweiten. „Das Team hat es endlich einmal geschafft, das wahre Potenzial abzurufen, und wurde am Ende dafür belohnt“, lobte Trainer Volker Gallmann nach einer spannenden Partie. In der Anfangsphase hielt Kim Becker von der linken Außenposition die HSG auf Tuchfühlung zu den vorn liegenden Gästen. Positiv wirkte sich aus, dass die Delmenhorster Abwehr die wurfgewaltige SCI-Mittelspielerin Gianna Wildung in eine enge Deckung nahm. Becker brachte die Gastgeberinnen zum ersten Mal in Führung (12:11, 18). Keinem Team gelang es aber, sich entscheidend abzusetzen. Nach der Pause (16:17) legte Ihrhove immer einen Treffer vor, doch im Gegenzug traf die HSG zum Ausgleich. Beim 25:25 war die Partie beendet. Doch die Gastgeberinnen durften noch einen Freiwurf ausführen: Wessels warf ihr elftes Tor.