Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga A-Jungen HSG Grüppenbühren/Bookholzberg verliert beim Spitzenreiter

Von Jörg Schröder, Jörg Schröder | 07.03.2017, 18:22 Uhr

Bookholzberg: Der Spitzenreiter war eine Nummer zu groß: Die A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihr Oberligaspiel beim TV Schiffdorf mit 24:38 verloren.

Die A-Jugend-Mannschaft der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg war ohne große Hoffnung auf einen Punktgewinn zu ihrem Oberliga-Rivalen TV Schiffdorf gefahren. Grund war die 16:22-Niederlage, die sie im Hinspiel kassiert hatte. Und der Pessimismus sollte sich bestätigen. Die Landkreis-Handballer verloren das zweite Duell sogar mit 24:38 (11:21).

Spitzenreiter ist eine Nummer zu groß

In den ersten 15 Spielminuten bekam die HSG-Mannschaft keinen Zugriff auf den sehr starken Tabellenführer und lag bereits zu diesem frühen Zeitpunkt mit 6:17 im Hintertreffen. Zwar versuchte sie, kämpferisch dagegen zu halten. Das gelang aber nur phasenweise. Immerhin konnte Jaime Lippe in der 37. Minute mit dem 15:22 den Rückstand auf sieben Tore verkürzen. Dann aber zeigten die Gastgeber eindrucksvoll, weshalb sie Spitzenreiter sind. Sie erhöhten ihren Vorsprung kontinuierlich. HSG-Trainer Andreas Müller war dennoch nicht vollkommen unzufrieden. „Die Jungen haben alles versucht, aber Schiffdorf war einfach eine Nummer zu groß für uns“, sagte er.