Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga Angriff bereitet dem TV Neerstedt Sorgen

Von Daniel Niebuhr | 15.09.2017, 22:30 Uhr

Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt wollen ihren Angriff am Samstag auf Touren bringen – auch unter erschwerten Bedingungen.

Die Handball-Saison ist eigentlich noch nicht alt genug für fundierte Diagnosen, nach zwei Spieltagen kann man über den TV Neerstedt aber durchaus Folgendes sagen: Im Angriff hakt es beim Oberligisten. Ganze 35 Tore hat die Mannschaft von Trainer Björn Wolken in den beiden Auftaktpartien zustande gebracht, was nur für einen Punkt reichte. „Vorne hapert es bei uns noch, das wissen wir“, sagt Wolken, was auch mit dem Gesundheitszustand seines besten Werfers zusammenhängt. Shooter Eike Kolpack konnte in den ersten beiden Spielen nicht mitwirken, man müsse bei ihm weiter von Woche zu Woche entscheiden, sagt Wolken. Das Auswärtsspiel bei der SG Achim/Baden am Samstag (19 Uhr) kommt womöglich gerade recht. Die Achimer sind mit zwei Niederlagen schlecht gestartet und haben durch die Verletzung von Dennis Summa zudem ihren Schlüsselspieler verloren; er fehlt Trainer Tobias Naumann erst einmal für rund sechs Wochen. Bei den Neerstedtern sind mit Andrej Kunz und Malte Kasper aber auch zwei wichtige Spieler nicht dabei.