Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga HSG Hude/Falkenburg holt Kerstin Janßen und Ashley Butler

Von Frederik Böckmann | 08.06.2016, 22:44 Uhr

Mit Jennifer Frank von der HSG Schwanewede/Neuenkirchen stand der erste Neuzugang für die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg schon länger fest, nun hat der Drittliga-Absteiger seine nächsten beiden Zugänge bekannt gegeben: Kerstin Janßen und Ashley Butler schließen sich dem ambitionierten Oberligisten an.

Janßen wechselt von der HSG Delmenhorst, die künftig in der Landesliga Bremen spielt, nach Hude. Die soll auf halblinks die Lücke schließen, die Kea Drewes (zum TV Oyten) hinterlässt. Die 26-jährige Janßen, die Schiedsrichterwartin bei der HSG Delmenhorst ist, gilt als wurf- und abwehrstarke Spielerin. (Weiterlesen: HSG Hude/Falkenburg verabschiedet sich mit Niederlage)

Der erst 17-jährige Butler spielte zuletzt für die A-Jugend von Werder Bremen, lief dort aber auch schon in der Zweitliga-Reserve in der Landesliga auf. Linkshänderin Butler kann auf Rechtsaußen und im Rückraum eingesetzt werden.

Der Hude Kader umfasst aktuell 13 Spielerinnen. Die Vorbereitung für die neue Saison beginnt am 11. Juli.