Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga Männer TV Neerstedt tritt beim TV Cloppenburg an

Von Lars Pingel | 29.09.2017, 22:09 Uhr

Der Handball-Oberligist TV Neerstedt tritt an diesem Samstag, 19.30 Uhr, beim TV Cloppenburg an. Beide Mannschaften haben ihre zurückliegenden Spiele gewonnen.

Der „Knotenlöser“ kam zur rechten Zeit. „Immens wichtig, gerade fürs Selbstvertrauen“, nannte Björn Wolken, Trainer der Oberliga-Handballer des TV Neerstedt, den 31:21-Heimsieg über den TuS Rotenburg. Im vierten Anlauf war seinem Team endlich der erste Erfolg der Saison 2017/2018 gelungen, sodass die Neerstedter mit 3:5 Punkten entspannter auf die kommenden Aufgaben blicken können. Schon die nächste ist so knackig, dass frisches Selbstvertrauen guttun wird: An diesem Samstag ab 19.30 Uhr (Halle Schulstraße) steht für sie das immer wieder reizvolle Gastspiel beim TV Cloppenburg – ein Duell, das die Bezeichnung „Nordseeliga-Klassiker“ verdient – im Spielplan.

Fynn Holpert verstärkt Teammanagement des TVC

Der TVC möchte die vierthöchste Staffel in absehbarer Zeit verlassen – natürlich in Richtung 3. Liga. Dafür wurde, heißt es auf der Internetseite des Vereins, ein Drei-Jahres-Plan aufgestellt. Um ihn zu erfüllen, ist das Teammanagement prominent verstärkt worden. Der ehemalige Nationaltorwart Fynn Holpert, der mit dem THW Kiel und dem TBV Lemgo mehrmals Deutscher Meister wurde und nach seiner aktiven Laufbahn unter anderem als Geschäftsführer des TBV und der SG Flensburg-Handewitt arbeitete, wird die Mannschaft hinter der TVC-Mannschaft unterstützen. Holpert ist derzeit für den Zweitligisten ASV Hamm als Berater im Marketingbereich tätig.

Die Oberliga-Handballer des TVC um ihren neuen Trainer Barna-Zsolt Akacsos (zuvor SG Bremen/Hastedt) waren mit zwei Niederlagen gestartet, haben ihr Punktekonto mit klaren Siegen gegen den ATSV Habenhausen II (38:31) und beim VfL Edewecht (33:26) inzwischen aber ausgeglichen. Akacsos lässt sein Team einen auf schnelle Abschlüsse ausgerichteten Handball spielen. Es stellt mit 119 Treffern schon den zweitbesten Angriff der Liga.