Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga Steins doppelte Mission bei der HSG Hude/Falkenburg

Von Daniel Niebuhr | 04.03.2017, 00:53 Uhr

Trainer Timo Stein ist bei den Oberliga-Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg mit Kaderplanung und Spielvorbereitung momentan gut beschäftigt.

Timo Stein hat in einer Hinsicht gerade eine undankbare Aufgabe. Der Trainer ist bei den Oberliga-Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg noch keine zwei Wochen im Amt, muss aber schon die Personalgespräche für die kommende Saison führen. Zusagen könne er noch nicht vermelden, sagt Stein: „Aber das Feedback ist positiv. Mein Bauchgefühl sagt, dass die meisten bleiben.“ Einen ersten Abgang musste er schon hinnehmen: Rechtsaußen Nadja Albes geht zurück zu ihrem Heimatverein TV Neerstedt in die Landesliga. „Das stand aber schon länger fest“, sagt Stein.

Nebenbei muss der Coach auch noch seiner eigentlichen Aufgabe nachgehen und die Mannschaft durch die letzten sieben Oberligaspiele führen. Platz vier soll es mindestens sein, Steins erstes Auswärtsspiel steht am Samstag ab 17 Uhr bei der HSG Wilhelmshaven an. Mit Katharina Reitz, die im Schnitt fast 13 Treffer pro Spiel erzielt, muss er mit seiner zuletzt starken Deckung eine der besten Rückraumspielerinnen der Liga in den Griff bekommen. Weil einige Huderinnen noch grippegeschwächt sind, kündigt Stein aber schon einmal an: „Wir werden niemanden verheizen, die Gesundheit ist wichtiger als der Sieg.“