Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga TV Neerstedt kassiert Packung und ärgert Trainer Wolken

Von Daniel Niebuhr | 10.12.2017, 21:56 Uhr

Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt müssen beim eigentlich eher wurfschwachen VfL Edewecht eine 25:37-Niederlage einstecken.

Es liegt Björn Wolken nicht, über seine junge Mannschaft zu richten, auch wenn es für einen Trainer in der Oberliga zwangsläufig zum Geschäft gehört. Der Übungsleiter des TV Neerstedt hat auch nach Niederlagen immer ein warmes Wort für seine Handballer übrig; selten hörte man aber so wenig Liebe in seiner Stimme wie nach dem 25:37 (15:18) beim VfL Edewecht am Samstagabend. „Wir haben so viele Fehler gemacht, dass es kaum zu erklären ist“, ärgerte sich Wolken. Auch dass Gegner Edewecht als neuer Tabellenzweiter zu den größeren Hausnummern der Liga zählt, ließ er nicht als mildernden Umstand gelten: „Das ist trotzdem zu hoch. Die Jungs haben sich zum Schluss ergeben.“

Das war es wohl auch, was den zu aktiven Zeiten so kampfstarken 35-Jährigen besonders ärgerte. In der Schlussphase wurde aus einem lange ordentlichen Spiel eine Klatsche mit 37 Gegentreffern – dabei stellte Edewecht vor dem Spiel den zweitschwächsten Angriff. „Das sind zu viele Gegentore“, klagte Wolken – schon aus optischen Gründen: „Wie sieht so ein Ergebnis aus?“

Edewecht bremst Neerstedt aus

Der Neerstedter Trainer wähnte sogar einen Punktgewinn im Bereich des Möglichen, denn am Anfang ging sein Plan auf. Die Gäste setzten auf Tempo und führten in der achten Minute mit 6:3. Durch viele schlechte Entscheidungen des TVN zog Edewecht aber vorbei. Den letzten Ausgleich erzielte der starke Rene Achilles zum 13:13 in der 24. Minute.

Edewecht stellte sich immer besser auf Neerstedts Taktik ein und unterband das Tempospiel, darauf hatte Wolkens Team keine Antwort. In der 40. Minute stand es auf TVN-Sicht nur 18:22, acht Minuten später schon 20:29 – und in der 54. Minute machten die Hausherren den Vorsprung zweistellig (33:23). „Wir waren zu ängstlich“, monierte Wolken, dessen Team nach vier Niederlagen aus fünf Spielen auf Platz zehn abgerutscht ist.