Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga TV Neerstedt klettert weiter auf Platz vier

Von Daniel Niebuhr | 22.10.2017, 18:30 Uhr

Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt schlagen auch den TV Bissendorf-Holte und fahren den dritten Sieg in Folge ein.

Die kleine Klettertour des TV Neerstedt in der Oberliga scheint Björn Wolken spätestens seit Samstagabend richtig Spaß zu machen; jedenfalls spricht der Trainer-Neuling gerade noch lieber über Handball als ohnehin schon. Nach dem 31:26 (12:15) gegen den TV Bissendorf-Holte, dem dritten Sieg nacheinander, steht der einstige Vorletzte inzwischen auf Rang vier – und Wolken stellte genüsslich fest: „Wir haben gerade einen Lauf. Die zweite Halbzeit war nahezu perfekt.“

Das war eine erstaunliches Leistung, denn der beste Werfer fehlt seiner Mannschaft ja gerade. Eike Kolpacks Rückkehr ist wegen seiner Schulterverletzung auf unbestimmte Zeit verschoben, dafür zeigte das Neerstedter Kollektiv gegen Bissendorf eine herausragende Vorstellung. In der ersten Hälfte hatte die 6-0-Deckung noch Probleme, die Gastgeber gerieten mit 5:11 (18.) in Rückstand, ehe sie zur Pause auf 12:15 verkürzten.

Rote Karten in der Schlussphase

Danach stand der Abwehrblock um die Kasper-Brüder Malte und Marcel aber glänzend und arbeitete etliche leichte Tore über die schnellen Außen Paul Schröder und Mirko Reuter heraus. Schon in der 36. Minute hatte Neerstedt das Spiel gedreht und führte mit 17:16, nach dem 20:20 zogen die Hausherren auf 23:21 (45.) und dann auf 28:24 (56.) weg. Danach sah erst Bissendorfs Betreuer Jens Bartling Rot wegen Beleidigung, dann auch noch Spieler Gero Seger, weil er Neerstedts Andrej Kunz bei einem versuchten Kempa-Trick in der Luft umriss. Der TVN ließ sich nicht beirren und brachte den Sieg nach Hause.