Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga TV Neerstedt mit großem Kader und breiter Brust

21.10.2017, 11:26 Uhr

Die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt erwarten am Samstagabend den TV Bissendorf-Holte – und sind guten Mutes.

Das Duell des TV Neerstedt mit dem TV Bissendorf-Holte gehört zu den Evergreens in der Handball-Oberliga, seit 2010 sind sich die Viertliga-Urgesteine 14 Mal begegnet. Und doch kann man am Samstag ab 20 Uhr etwas erleben, was es in Neerstedt lange nicht gegeben hat: Der Turnverein geht mit einem 16-Mann-Kader in das richtungsweisende Spiel. „Das sorgt allein für gute Stimmung. Es macht gerade richtig Spaß“, sagt Trainer Björn Wolken.

Kolpack fällt aus

Einer ist allerdings nicht dabei: Rückraumschütze Eike Kolpack wird mit einer Schulterverletzung, die ihn schon lange plagt, wohl einige Zeit ausfallen. „Wir hoffen, dass ihm eine OP erspart bleibt“, sagt Wolken, der dennoch Zuversicht ausstrahlt. Beim 28:14 beim Wilhelmshavener HV II in der zweiten Runde des HVN/BHV-Pokals hat das auch in der Liga zweimal nacheinander siegreiche Team am vergangenen Wochenende Selbstvertrauen gesammelt.

Bissendorf hat dagegen seit dem 29. September kein Pflichtspiel mehr bestritten, was Trainer Malte Mischok „ärgerlich“ findet. Der Tabellenfünfte, der zwei Plätze über den punktgleichen Neerstedtern liegt, kann wieder auf Topwerfer Christian Russwinkel zurückgreifen, der zuletzt gefehlt hatte. „Es gilt, diszipliniert zu agieren und Konter zu vermeiden“; sagt Mischok – Wolken hat allerdings das gleiche vor: „Wir dürfen Bissendorf nicht ins Tempo kommen lassen.“