Ein Angebot der NOZ

Handball-Oberliga TV Neerstedt punktet – verliert aber Ole Goyert

Von Daniel Niebuhr | 15.02.2017, 23:47 Uhr

Mit einer dramatischen Aufholjagd retten die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt ein 31:31 beim VfL Edewecht. Vor der Partie wird bekannt, dass Ole Goyert den Verein Richtung HSG Delmenhorst verlässt.

Björn Wolken hat den Handballern des TV Neerstedt mit seiner Nervenstärke einen wichtigen Auswärtspunkt in der Oberliga beschert. Beim 31:31 (14:18) beim VfL Edewecht verwandelte Wolken am Mittwochabend einen Siebenmeter in der Schlusssekunde zum Ausgleich, nachdem die Neerstedter zehn Minuten vor dem Ende noch mit fünf Treffern zurückgelegen hatten. Es war die Krönung einer Aufholjagd, die fast das gesamte Spiel über dauerte. Ab der neunten Minute lagen die Gäste durchgehend in Rückstand – in der 21. Minute mit 8:14 und zur Halbzeit mit 14:18. In der 50. Minute schien Neerstedt beim Stand von 25:30 schon geschlagen zu sein, das Team von Jörg Rademacher erkämpfte sich aber noch ein Remis.

Goyert wechselt zur HSG Delmenhorst

Allerdings gab es für den Verein am Mittwoch auch eine kleine Hiobsbotschaft. Linksaußen Ole Goyert wird Neerstedt verlassen und zum Ligarivalen HSG Delmenhorst wechseln. Dort wird er weiterhin von Rademacher traininert, der die Delmenhorster ab Sommer übernimmt. Für Goyert bedeutet das auch kürzere Wege zum Training: Er wohnt im Delmenhorster Norden.