Ein Angebot der NOZ

Handball-Turnier in Stadionhalle Team der Grundschule Beethovenstraße auf Platz eins

Von Lars Pingel | 27.05.2016, 08:30 Uhr

Das Team der Grundschule Beethovenstraße hat die Handball-Stadtmeisterschaft 2016 gewonnen. In der Delmenhorster Stadionhalle waren sechs Mannschaften angetreten.

Zum Schluss gab es ein dickes Kompliment. „Das habt ihr klasse gemacht“, sagte Rolf Behrens, Organisator des Handball-Turniers um die Delmenhorster Stadtmeisterschaft für Grundschul-Mannschaften, das am Donnerstag in der Stadionhalle ausgetragen wurde. Vor ihm saßen und standen die Spielerinnen und Spieler und Betreuer der sechs Teams, die teilgenommen hatten, um ihre Urkunden in Empfang zu nehmen. „Ich habe viele Talente gesehen und hoffe, dass ich das eine oder andere bald in einem Verein sehen werde“, lobte Behrens weiter.

Rolf Behrens leitet das Turnier zum 20. Mal

Diese Komplimente kamen aus berufenem Mund. Behrens hat schon viele Grundschüler Handball spielen gesehen. „Das war mein 20. Turnier“, erzählte er. „Als meine Tochter in der Grundschule war, bin ich gefragt worden. Es hat Spaß gemacht und so bin ich dabeigeblieben.“ Unterstützt wurde er von der HSG Delmenhorst, die in Celine Hanenkamp und Alyssa Schneider zwei Schiedsrichterinnen stellte.

Gute Teamarbeit zahlt sich aus

„Für die Kinder ist es ein Highlight, wenn sie an so einem Turnier teilnehmen können“, erzählte Nikola Klün, Referendarin an der Grundschule Beethovenstraße. Sie betreute die Mannschaft, die sich mit einem 6:4 (3:1)-Finalsieg über das erste Team der Grundschule Deichhorst den Siegerpokal gesichert hatte, zusammen mit Joshua Tiarks. Er absolviert an der Schule an der Beethovenstraße ein Freiwilliges Soziales Jahr. Tiarks leitet dort unter anderem eine Ballsport-AG. In dieser fanden er und Klün viele ihrer erfolgreichen Aktiven. „Wir haben aber auch in den Klassen rumgefragt“, erklärte Klün. Handball steht in Grundschulen nicht auf dem Lehrplan. „Wir hatten nicht damit gerechnet, dass wir gewinnen“, sagte sie. „Es freut mich, dass die Jungen und Mädchen gesehen haben, dass sie viel erreichen können, wenn sie als Team spielen.“

Den dritten Platz belegte die Grundschule Deichhorst II vor der Grundschule Bungerhof. Das Team der Parkschule kam auf Rang fünf, die Wilhelm-Niermann-Grundschule auf Platz sechs.