Ein Angebot der NOZ

Handball TV Neerstedt lädt zum Formchef beim Erima-Cup

Von Frederik Böckmann | 09.08.2018, 16:40 Uhr

Handball-Verbandsligist TV Neerstedt hat in der Vorbereitung bislang einen guten Eindruck hinterlassen. Beim eigenen Turnier trifft der TVN auf einige Ex-Spieler und einen Ex-Trainer.

14 Jahre lang gehörte der TV Neerstedt zu den sehr guten Adressen im Handball-Nordwesten. Der TVN war seit 2004 ununterbrochen Oberligist, gehörte meistens zu den Spitzenmannschaften und spielte 2009/2010 sogar in der damals drittklassigen Regionalliga. Und im Sommer 2018? Muss sich der TV Neerstedt nach dem bitteren Abstieg in die Verbandsliga Nordsee

erst einmal wieder in der fünfthöchsten Spielklasse beweisen. Das Saisonziel formulierte der Vorsitzende Martin Gersner aber bereits in der Sommerpause unmissverständlich: Es soll der Wiederaufstieg sein.

Die bisherigen Eindrücke stimmten Trainer Björn Wolken zumindest zuversichtlich, auch wenn er die Resultate nicht überbewerten möchte. Im Rahmen eines Trainingslagers an der Ostsee gab es ein 27:21 gegen die HSG Grömitz II. Am vergangenen Wochenende siegte der TVN zwei Mal knapp gegen zwei langjährige Oberliga-Konkurrenten: Gegen Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug gewann Neerstedt mit 27:26, gegen die HSG Barnstorf/Diepholz mit 26:25.

Die Mannschaft ist im Kern zusammengeblieben. Neu ist Linksaußen Florian Honschopp (A-Jugend SG HC Bremen/Hastedt). Verlassen haben die Mannschaft Torwart Hendrik Legler (TV Cloppenburg), Linkshänder Kyan Petersen (unbekannt) sowie die Talente Paul Schröder und Jan-Ole Harting (beide SG HC Bremen/Hastedt).

Apropos Schröder und Harting: Die beiden sind am Samstag (ab 10 Uhr) beim eigenen sehr stark besetzten Erima-Cup mit insgesamt vier verschiedenen Turnieren (siehe Überblick) in Gruppe A einer von zwei TVN-Gegnern. Spielertrainer bei Bremen/Hastedt ist der Dötlinger Marten Franke. Dritte Mannschaft in der Gruppe A ist Hatten-Sandkrug, die sich vor der Saison mit Bernd Spille und Tim Streckhardt (beide TS Hoykenkamp) sowie Andre Haake und Kevin Larisch (beide HSG Delmenhorst) verstärkt hat.

In Gruppe B stehen sich ebenfalls drei Teams gegenüber – die Oberligisten HSG Delmenhorst und TV Cloppenburg sowie die von Tim Schulenberg betreute Bundesliga-A-Jugend der SG HC Bremen/Hastedt. Die HSG Delmenhorst trainiert unter Ex-TVN-Coach Jörg Rademacher aktuell täglich, der neue Kreisläufer Michael Schröder (OHV Aurich) soll bislang einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben. Beim ambitionierten TV Cloppenburg spielen seit dieser Saison mit Zweitspielrecht die A-Jugendlichen Kian Krause und Bennet Krix von Bundesliga-Absteiger HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Deren Ex-Teamkollege Piet Gerke aus Wildeshausen spielt jetzt unter dem Neerstedter Schulenberg bei Bremen/Hastedt.