Ein Angebot der NOZ

Handball-Verbandsliga Klarer Auswärtssieg für HSG Grüppenbühren/Bookholzberg

Von Heinz Quahs, Heinz Quahs | 14.05.2018, 00:26 Uhr

Alle zwölf Feldspieler treffen beim 29:22 der Verbandsliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg bei der HSG Bützfleth/Drochtersen.

Mit dem höchsten Auswärtssieg seit fast anderthalb Jahren haben sich die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg ordentlich aus der Verbandsliga verabschiedet. Bei Schlusslicht und Mitabsteiger HSG Bützfleth/Drochtersen gewann die Mannschaft von Andreas Müller am Ende souverän mit 29:22 (14:13), alle zwölf Feldspieler erzielten dabei Tore. „Es war ein versöhnlicher Abschluss für uns, nachdem einige entscheidende Spiele knapp verloren gegangen sind“, sagte der Trainer, dessen Team die Saison als Zwölfter beendet.

Zunächst überraschten die Gastgeber Grüppenbühren/Bookholzberg noch mit kreativem Angriffsspiel. Bis zum 10:11 (20.) lagen die Gäste hinten, dann warfen sie drei Treffer in Folge. Bützfleth wehrte sich lange, wurde aber innerhalb von zehn Minuten entscheidend abgehängt. Zwischen der 40. und 49. Minute zog Grüppenbühren mit fünf Toren in Serie von 19:18 auf 24:18 davon und brach damit den Widerstand. Kevin Pintscher, der mit fünf Treffern bester Werfer seines Teams war, gelang in der 59. Minute das 29:21 und damit das vorerst letzte Tor seines Clubs in der Verbandsliga.