Ein Angebot der NOZ

Handball-Verbandsliga Männer Strauchelnder TV Neerstedt wird von Problemen geplagt

Von Heinz Quahs | 08.02.2019, 11:05 Uhr

Der strauchelnde TV Neerstedt trifft in der Handball-Verbandsliga auf den selbstbewussten Wilhelmshavener HV II. Der Dritte will die Rückschläge der letzten Wochen vergessen machen. Allerdings plagen einige Probleme den TVN.

Den Zieleinlauf im Aufstiegsrennen der Handball-Verbandsliga werden die Männer des TV Neerstedt wohl als erster Verfolger beobachten müssen. Nach der dritten Niederlage in Folge beträgt der Abstand auf das Spitzenduo sieben Punkte. Die Negativserie soll heute, 19.30 Uhr, vor heimischer Kulisse gegen den Wilhelmshavener HV II ein Ende finden. Jedoch treibt das Lazarett des Verbandsliga-Dritten einige Sorgenfalten auf die Stirn von TVN-Coach Björn Wolken: „Mir fehlen zur Zeit mit Andrej Kunz, Julian Hoffmann und Philip Hollmann drei angeschlagene Spieler und das ist keine angenehme Situation für einen Trainer.“

Wolken nimmt sein Team in die Pflicht

Das Wolken-Team hat nach den zum Teil herben Niederlagen der vergangenen Wochen noch einiges gutzumachen, den einen oder anderen Spieler scheint aber auch die noch immer nicht abgeschlossene Trainersuche für die kommende Saison zu beschäftigen. „Unser Ziel ist es, das Bestmögliche aus dieser Situation herauszuholen, egal welche Mannschaft auflaufen wird“, nimmt Wolken seine Mannen in die Pflicht. Im Hinspiel gelang den Hausherren an der Jade ein klarer 28:15-Erfolg. Jedoch kann die Partie kein Maßstab für das Rückspiel mehr sein. Vor einigen Wochen waren die Jadestädter noch vom Abstieg bedroht. Doch nach zuletzt 6:2 Punkten aus den letzten vier Spielen hat die Mannschaft Abstand zu den Abstiegsrängen gewonnen.