Ein Angebot der NOZ

Handball-Weser-Ems-Liga HSG Hude/Falkenburg II verliert mit 20:22

25.01.2016, 18:00 Uhr

Der Tabellenführer der Handball-Weser-Ems-Liga der Frauen, die HSG Hude/Falkenburg II, verlor mit 20:22 gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn. Der TV Neerstedt II kassierte eine 20:25-Niederlage gegen den TuS Augustfehn.

Eine überraschende 20:22-Niederlage musste der Tabellenführer der Handball-Weser-Ems-Liga der Frauen, die HSG Hude/Falkenburg II, gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn einstecken. Der TV Neerstedt II verlor mit 20:25 gegen den TuS Augustfehn.

HSG Hude/Falkenburg II – HSG Neuenburg/Bockhorn 20:22 (8:10)

Die erste Hälfte verlief völlig ausgeglichen. Beide Mannschaften leisteten sich viele Fehler und Fehlwürfe. Die Gastgeberinnen hatten große Probleme, eine Rückraumspielerin der Gäste in den Griff zu bekommen. Aus diesem Grund führte Neuenburg/Bockhorn zur Pause mit 10:8. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Spielerinnen von HSG-Trainerin Inge Breithaupt den Angriff der Gäste weiterhin nicht in den Griff und lagen in der 47. Minute sogar mit 12:19 in Rückstand. Breithaupt stellte daraufhin die Abwehr erfolgreich um. Hude/Falkenburg kämpfte sich Tor um Tor heran. Doch die Zeit reichte nicht, um zumindest noch ein Remis einzufahren.

TV Neerstedt II – TuS Augustfehn 20:25 (8:13)

TVN-Trainerin Cordula Schröder-Brockshus war nach der Niederlage „sehr enttäuscht“. Ihr Team hatte in der Vorwoche noch einen Punkt gegen den Tabellenzweiten Wilhelmshavener HV eingefahren. Diesen Spieltag schaffte es die Mannschaft aber nicht, erneut eine gute Leistung abzurufen. Die Gastgeberinnen führten zwar mit 1:0. Doch danach nahmen die Gäste das Spiel mehr und mehr in die Hand und erspielten sich bis zur 20. Minute eine 8:3-Führung. Beim TVN fehlte der Kampfgeist, um diesen Rückstand bis zur Pause wieder aufzuholen. Nach dem Seitenwechsel lief es besser und Neerstedt verkürzte den Rückstand auf 17:20. Die Gastgeberinnen vergaben nun allerdings zu viele Torchancen und verpassten es, den Anschluss zu halten. Ein Sieg wäre für den TVN wichtig gewesen, um sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Nun belegt der TV Neerstedt den achten Platz.