Ein Angebot der NOZ

Handball-Weser-Ems-Liga Hude II und Neerstedt II siegen trotz Stotter-Start

11.01.2016, 15:28 Uhr

Im neuen Jahr starteten die hiesigen Vertreter in der Handball-Weser-Ems-Liga mit Siegen: Der TV Neerstedt II feierte mit einem 27:23-Erfolg gegen den SV SF Larrelt zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Tabellenführer HSG Hude/Falkenburg II kehrte mit einem 37:29 von der HSG Neuenburg/Bockhorn zurück.

HSG Neuenburg/Bockhorn – HSG Hude/Falkenburg II 29:37 (13:16). In der ersten Hälfte brauchte der Spitzenreiter einige Zeit, bis der Motor richtig warm lief. Zunächst hatte das Heimteam die Nase vorne. Erst in der 22. Minute konnten die Gäste erstmals mit 13:12 in Führung gehen. Die Landkreis-HSG baute im zweiten Durchgang die Führung durch Tempogegenstöße auf sechs Tore aus. Die Gastgeberinnen gaben sich zwar nicht auf, doch bei den Gästen stand die Abwehr fest, weshalb Neuenburg/Bockhorn den Rückstand nicht verkürzte.

TV Neerstedt II – SV SF Larrelt 27:23 (14:10). In der Anfangsphase kamen die Gastgeberinnen nicht richtig in den Tritt. Es gab viele technische Fehler im Angriff. Die zu passive Abwehr hatte aber keine gravierenden Konsequenzen für den Neerstedt, da der Gegner ebenfalls viele Fehler machte oder an der gut aufgelegten TVN-Torhüterin Meike Meyenburg scheiterte. Bis zur 25. Minute verlief das Spiel ausgeglichen, dann nahm der TVN die Gegenspielerin im rechten Rückraum in Manndeckung. Dadurch konnten die Gastgeberinnen einige Bälle abfangen, die zu einem Vier-Tore-Vorsprung führten. Dieser hielt bis zur Pause an. Nach dem Seitenwechsel startete das TVN-Team von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus wieder schlecht. Fünf Tore in Folge sorgten dafür, dass die Gäste mit 15:14 führten. Erst elf Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte der Gastgeber den Treffer, der den Knoten zum Platzen brachte. Bei den Neersteedterinnen lief der Ball nun endlich rund und sie zogen bis zur 55. Minute vorentscheidend auf 24:19 davon.