Ein Angebot der NOZ

HC Delmenhorst Ulli Hader hört als Herrentrainer auf

Von Klaus Erdmann | 06.09.2017, 14:01 Uhr

Ulli Hader wird das Herrenteam des HC Delmenhorst, das in der Hockey-Oberliga antritt, nur noch bis zum 30. September 2017 trainieren. Das gab er am Dienstag bekannt. Sein Team hat gegen den Spitzenreiter Bremer HC unglücklich mit 2:3 verloren.

Ulli Hader fungiert nur noch bis zum 30. September als Trainer der Herren des Hockey-Clubs Delmenhorst (HCD). Am Sonntag, nach dem 2:3 des Oberligisten gegen den Bremer HC, sei ihm mitgeteilt worden, sagte der Coach am Dienstag, dass der Vorstand seinen Vertrag nicht über das Ende dieses Monats hinaus verlängere. Hader hatte den Kontrakt zuvor – berufsbedingt – vorsorglich zu diesem Termin gekündigt (wir berichteten). „Zeitlich hätte ich weitermachen können“, sagte er, der zur Zeit als Spielertrainer fungiert.

Ulli Hader bleibt als Übungsleiter im Verein

Neben der Arbeit bei den Herren übt Hader beim HCD auch andere Übungsleitertätigkeiten aus. Zudem gehört er der Führungsriege als Vertreter Vorstand Erwachsenenhockey an. Einer seiner Vorstandskollegen war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Mit dem 2:3 (2:0) gegen Spitzenreiter Bremer HC bezog Delmenhorst die dritte Niederlage im dritten Spiel. Gleichwohl zeigte das Schlusslicht die beste Saisonleistung. „Wir werden vom Spiel zu Spiel besser und das wird sich fortsetzen“, betonte Ulli Hader.

Nächstes Punktspiel beim Club zur Vahr II

Robert Hader brachte die Hausherren in der 10. Minute in Führung, die Stephen Kramer in der 26. Minute auf 2:0 ausbaute. Anschließend versäumte es der HCD, das dritte Tor zu erzielen. Im Gegenzug traf Nikolaus Schnabel für die von dem Ex-HCDer Christian Bremer trainierten Gäste (40.). Nach einer Ecke markierte Jannis Mölln den Ausgleich (43.), ehe dem erst 16-jährigen Schnabel der dritte BHC-Treffer gelang (50.). Der Tabellenerste der Oberliga sprach nach der Begegnung von einem „Arbeitssieg“.

„Die Bremer traten ersatzgeschwächt an, aber man muss sie trotzdem erst mal am Rande einer Niederlage haben“, meinte Ulli Hader. Sein Spieler Jan von Bassen schied mit einer Verletzung aus. „Er hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird mehrere Monate ausfallen“, informierte Hader.

Am Sonntag, 16.30 Uhr, gastiert die Herrenmannschaft des Hockey-Clubs beim Club zur Vahr II. Der Gastgeber belegt mit einem Punkt, den er beim 1:1 gegen den Bremer HC erbeutete, den vorletzten Platz.