Ein Angebot der NOZ

HCD tritt in Hannover an Delmenhorster Hockeyteam will letzte Chance nutzen

Von Lars Pingel | 23.01.2015, 17:00 Uhr

Der Hockey-Oberligist HC Delmenhorst tritt an diesem Samstag beim Tabellenletzten DHC Hannover II an. Dort muss das Team, das Vorletzter ist, wohl siegen, um sich die Chance auf den Liga-Verbleib zu erhalten.

pin Delmenhorst. Ulli Hader spricht Klartext. „Es geht für uns um alles oder nichts“, sagt der Trainer des Hockey-Oberligisten HC Delmenhorst vor der Partie beim DHC Hannover II. Dort ist er mit seiner Mannschaft an diesem Samstag, 17 Uhr, zu Gast.

Dass die Situation für die Delmenhorster am viertletzten Spieltag derart kritisch ist, liegt auch in den Ergebnissen in der Regionalliga. Aus dieser wird der Bremer HC vermutlich absteigen, sodass dann sogar zwei Teams die Staffel darunter verlassen müssen. Der HCD ist Vorletzter. Ihm fehlen bereits drei Punkte auf den vor ihm liegenden TSV Bremervörde. So ist ein Sieg bei Schlusslicht Hannover für die Delmenhorster zur Pflicht geworden. Sie werden aber weiterhin von Verletzungssorgen geplagt. Robert Hader, Friedemann Brockmeyer, Stephen Kramer und Philipp Bachner fallen aus. „Daher rücken wieder Jörn Meyer-Bothling und Jannik Hüllemann in den Kader“, sagt Hader.