Ein Angebot der NOZ

Hockey-Oberliga HC Delmenhorst muss früh aus den Betten

28.05.2016, 17:02 Uhr

Die Spieler des Hockey-Clubs Delmenhorst müssen am Sonntag früh aufstehen, denn der Oberligist tritt bereits um 9.30 Uhr zum Nachbarschaftsduell beim Club zur Vahr II an.

HCD-Spielertrainer Ulli Hader, dessen Mannschaft nach dem 3:5 gegen den TSV Bemerode den sechsten und drittletzten Rang einnimmt, rechnet damit, dass es beim Tabellendritten zu einem Treffen auf Augenhöhe kommt. Dem Gegner würden einige Akteure, die sich in der ersten Vahrer Vertretung festgespielt hätten, nicht mehr zur Verfügung stehen. „Wir brauchen drei Punkte“, unterstreicht der Spielertrainer, der Position sechs sichern und damit dem Abstiegskampf entgehen möchte.

In ihrem drittletzten Punktspiel müssen die Delmenhorster, die im Hinspiel mit 3:4 unterlagen, auf fünf Spieler verzichten: Andreas Klein, Stephen Kramer, Nils Hübner, Tim und Jan Speer.