Ein Angebot der NOZ

Hockey-Oberliga HCD-Trainer Ulli Hader nimmt Umstellungen vor

Von Klaus Erdmann | 27.11.2015, 22:49 Uhr

Nach den Heimspielen gegen den Braunschweiger THC (5:2) und Eintracht Braunschweig II (4:4) steht dem Oberliga-Damenteam des Hockey-Clubs Delmenhorst Samstag die erste Auswärtsaufgabe bevor. Ab 15 Uhr stellt sich der Aufsteiger und Tabellendritte beim HC Göttingen vor, der die zweite Position einnimmt.

Die Gastgeberinnen sind mit Siegen gegen die punktlosen Schlusslichter Hannover 78 II (3:0) und beim Braunschweiger THC (4:2) in die Hallensaison 2015/16 gestartet. Delmenhorsts Coach Ulli Hader muss gegenüber der Begegnung mit Eintracht Braunschweig II Umstellungen vornehmen, denn Malin Hüllemann und Melissa Mundt stehen nicht zur Verfügung. „Das ist eine starke Schwächung“, unterstreicht der Coach. Er ergänzt: „Sowohl das Deckungssystem als auch das Angriffsspiel müssten umgestellt werden, um möglichst erfolgreich agieren zu können.“

Hader verweist aber auch darauf, dass die ersten beiden Begegnungen dem HCD Mut gemacht hätten. So sieht es auch Julia Thölken. „Wir sind nach diesen Spielen gut motiviert“, erklärt die 17-jährige Mannschaftsführerin. (Weiterlesen: Julia Thölken engagiert sich nicht nur als Spielerin)