Ein Angebot der NOZ

Hockey-Oberliga Ulli Hader führt Herren des HC Delmenhorst in die Saison

Von Klaus Erdmann | 17.08.2017, 22:15 Uhr

Hockey-Oberligist HC Delmenhorst startet mit einem Heimspiel gegen den Braunschweiger MTV in die Feldrunde. Ulli Hader ist der neue, alte Trainer.

Es hat sich abgezeichnet: Nach dem achtwöchigen Gastspiel von Trainer-Routinier Robert Willig bereitete Ulli Hader die Herrenmannschaft des Hockey-Clubs Delmenhorst (HCD) auf bevorstehende Aufgaben vor und führt den Oberligisten in die Feldsaison 2017/18. Das erste Punktspiel bestreitet das Team am Sonntag ab 13 Uhr auf der Anlage an der Lethestraße gegen den Braunschweiger MTV.

Vertrag endet am 30. September

Hader trat die Nachfolge seines Nachfolgers an, denn bereits vor der Verpflichtung von Willig, die die Vorständler mit Verweis auf Haders berufliche Mehrbelastung tätigten, stand der Leistungsträger als Spielertrainer auf der Kommandobrücke. Diese Rolle füllt Hader auch in der bevorstehenden Spielzeit aus. Ihm sei im Juni mitgeteilt worden, dass er wieder als Coach der Herren arbeiten könne.

Diesen Job übernimmt er mindestens bis zum 30. September. Hader: „Ich habe meinen Vertrag zu diesem Termin vorsorglich gekündigt.“ Frank Neubauer, verantwortlich für Marketing und Kommunikation, erklärt: „Der Vertrag ist zum 30. September ordnungsgemäß gekündigt worden. Wir haben den alten Vertrag wieder aufleben lassen.“ Er verfüge beruflich bedingt „unvorhergesehenerweise“ über mehr Zeit, unterstreicht Hader. Er habe eine Sechs-Tage-Hockey-Woche.

Niederlagen in Testspielen

Möglichst während der Vorstandssitzung des HCD am Dienstag soll geklärt werden, wie es weitergeht. „Wir müssen zweigleisig fahren und überlegen, was passiert, wenn Ulli uns aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht“, informiert Neubauer.

Zunächst einmal geht es um den Sport. „In der Vorbereitung, in der wir gegen den Bremer HC und Altona-Bahrenfeld verloren haben, stand nie der komplette Kader zur Verfügung“, blickt Hader, der auch die Damen und Herren II trainiert, zurück. Es gelte besser als zuletzt in die Saison zu starten. Ziel der Herren des HCD ist es, das Abstiegsgespenst so früh wie möglich zu verscheuchen. „Gegen den Braunschweiger MTV müssen wir gleich versuchen, zu punkten“, sagt der Trainer.

Am Sonntag, 27. August, 15 Uhr, gastieren die Delmenhorster beim DHC Hannover II. Während des ersten Teils der Feldsaison, der am Sonntag, 24. September endet, bestreiten die HCDer vier Heim- und zwei Auswärtsspiele. Mit Eric Bargfrede rückte ein Youngster in den Kader der Herren auf, der natürlich noch Zeit benötigt. Die routinierten Andreas Klein und Benjamin Schütt fehlen zunächst.

Am Wochenende umfasst das Aufgebot der Herrenmannschaft des Hockey-Clubs folgende Spieler: René Pawelski, Philipp Bachner, Bargfrede, Robert Hader, Tom Hanisch, Nils Hübner, Philip Häring, Jonas Kempen, Jan Philipp Maibaum, Maximilian Meyer, Johann Naujoks, Tim Speer, Jan von Bassen, Jörn Meyer-Bothling, Max Westphal, Andreas Wülfert und Ulli Hader.

Die Herren II trainieren gemeinsam mit der ersten Vertretung und spielen in der Verbandsliga. Sie bilden erstmals mit dem SC Weyhe eine Spielgemeinschaft. „In der Zweiten sollen junge Spieler an den Herrenbereich herangeführt werden“, sagt Neubauer. Die neue SG empfängt am Samstag, 16 Uhr, an der Lethestraße den Bremer HC II.

Das Damenteam des Hockey-Clubs, das im zweiten Jahr mit dem Bremer Club zur Vahr II als Spielgemeinschaft firmiert, muss hingegen auswärts antreten. Der Verbandsligist stellt sich am Sonntag bei GVO Oldenburg vor. Die Auftaktbegegnung beginnt um 17 Uhr.