Ein Angebot der NOZ

Hockey-Oberligist optimistisch HCD geht selbstbewusst in die Rückrunde

Von Klaus Erdmann | 09.01.2015, 16:49 Uhr

Hockey-Oberligist HC Delmenhorst will am Wochenende die Rote Laterne abgeben. Der Optimismus von Trainer Hader ist vor dem Spiel beim Club zur Vahr II ungebrochen.

Mit einem Spiel beim Club zur Vahr II starten die Herren des Hockey-Clubs Delmenhorst, Schlusslicht der Oberliga, in die Rückrunde. Die Begegnung mit dem Tabellendritten beginnt heute um 18 Uhr.

Der HCD, bei dem nach sieben Partien nur drei Punkte zu Buche stehen, kassierte gegen Vahrs Zweite in der ersten Partie der Saison ein 5:12 (4:5). Trotz dieser deutlichen Niederlage betont Spielertrainer Ulli Hader: „Wir sind selbstbewusst, denn bei der Niederlage haben die Vahrer einige Spieler aus der ersten Mannschaft eingesetzt, die mittlerweile festgespielt sind.“ Gegen eine ähnlich stark besetzte Bremer Truppe absolvierte Delmenhorst am vergangenen Wochenende Testspiele und gewann zweimal knapp. Hader: „Hinzu kommt, dass mir außer Friedemann Brockmeyer alle Spieler zur Verfügung stehen.“

Nach dem Auftritt beim Club zur Vahr II gastiert der Oberliga-Letzte am Samstag, 17. Januar, beim TSV Bemerode, ehe er einen Tag später den Braunschweiger THC II erwartet.