Ein Angebot der NOZ

Hockey-Verbandsliga HC Delmenhorst spaziert durch die Liga

Von Klaus Erdmann | 14.12.2015, 10:30 Uhr

Das Herrenteam des HC Delmenhorst gewinnt in Wilhelmshaven locker mit 14:5 und eilt weiter dem Feld voran.

Die Herren des Hockey-Clubs Delmenhorst haben ihren „Spaziergang“ durch die 1. Verbandsliga Bremen mit einem 14:5 (6:3) beim Wilhelmshavener THC fortgesetzt. Der Oberliga-Absteiger zeigte sich in allen Belangen überlegen und verpasste einen noch deutlicheren Erfolg.

„Insbesondere am Anfang, als wir ohne Torwart spielten, haben wir viele Chancen liegengelassen“, sagte Betreuerin Stephanie Lippitz. Für den verhinderten Cheftrainer Ulli Hader, der mit einer Bremer Jugendauswahl beim Länderpokal in Köln weilte, coachten die Spieler Jörn Meyer-Bothling und Robert Hader die Mannschaft.

Ab der 17. Minute – beim Stand von 1:4 – spielte HCD mit einem Torhüter. Zunächst stand Malte Neubauer, später Jannik Pleil zwischen den Pfosten. Delmenhorst diktierte von Anfang an das Geschehen und musste nur einmal einen Ausgleichstreffer hinnehmen (1:1). Im Anschluss daran erzielten die Gäste fünf Treffer in Folge. In der 35. Minute kam Wilhelmshaven durch Tjark Jelke auf 4:7 heran, doch dann antwortete der Spitzenreiter erneut mit fünf Toren in Serie. Den Schlusspunkt unter das 15:4 setzte Jan von Bassen. Er und Tim Speer steuerten jeweils fünf Erfolge zum Torreigen bei.

WTHC verbuchte auch im dritten Spiel keinen Punkt und ziert das Tabellenende. Die HCDer führen nach drei Partien (neun Punkte/37:15 Tore). Das nächste Spiel bestreitet das Team am Samstag, 9. Januar, 18 Uhr, gegen HC Moormerland (Willmshalle).