Ein Angebot der NOZ

Im Maxx Delmenhorst Dokumentation über SV Atlas läuft im Januar im Kino

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 04.12.2017, 17:18 Uhr

Die Dokumentation über den Fußballverein SV Atlas Delmenhorst läuft Mitte Januar zwei Mal im Delmenhorster Maxx-Kino.

Ein Jahr Arbeit steckte das junge Kölner Produktionsteam Jute Medien in Planung, Vorbereitung, Produktion und Schnitt für eine Dokumentation über den SV Atlas, jetzt ist das Projekt so gut wie abgeschlossen – und der Termin für die Ausstrahlung steht fest. Am 13. Januar 2018 (Samstag) steigt ab 20 Uhr die Premiere im Delmenhorster Maxx-Kino mit anschließender Party für die Besucher. Am 14. Januar (Sonntag) wird es ab 11 Uhr eine zweite Vorstellung im Rahmen des Frühstückskinos geben. Details zum Kartenverkauf werden demnächst bekannt gegeben.

Das achtköpfige Film-Team, darunter die Delmenhorsterin Melina von Rönn, hatte im März einen Crowdfunding-Aufruf gestartet, bei dem knapp 8000 Euro gesammelt wurden, um die die Produktionskosten zu decken. Sie begleiteten die Rückrunde der Saison 2016/2017, interviewten Vereinsfunktionäre, Fans, Spieler, Urgesteine und waren auch beim Herzschlagfinale gegen den VfL Wildeshausen im Mai vor Ort, bei dem die Mannschaft in die Oberliga aufstieg. „Dass das Saisonfinale so endet, hätte auch bei uns niemand gedacht“, sagt Niklas Kreikebaum, Mitglied des Produktionsteams der Jute Medien. „Ein besseres Drehbuch hätten wir nicht schreiben können.“

Im Zuge der Produktion erhielt das Team viel Unterstützung von Vereinsseite. „Wir freuen uns, dass das Filmteam sich die Geschichte des Vereins für eine Doku ausgesucht hat“, sagt Bastian Fuhrken, Teammanager der ersten Herrenmannschaft, der den SV Atlas 2012 mit neugegründet hat. „Durch Zuschauerrekorde und unglaubliche Fanaktionen haben wir uns im Amateurfußball bereits einen Namen gemacht.“ Nun könne jeder auch auf der Leinwand das Phänomen SV Atlas Delmenhorst entdecken.