Ein Angebot der NOZ

International Masters 2017 Frühes Aus für Wildeshauser Artur Rott in Bremen

02.04.2017, 10:49 Uhr

Der Wildeshauser Judoka Artur Rott hat am weltweit größtes Turnier für Judoka in der Altersklasse U18 teilgenommen.

Mehr aus 1000 Teilnehmer aus 16 verschiedenen Nationen: Das International Masters 2017 in Bremen gilt als weltweit größtes Turnier für Judoka in der Altersklasse U18. Bei diesem Turnier in den Messehallen und einem anschließenden dreitägigen Trainingscamp startete auch Artur Rott vom Judo-Team Wildeshausen. Für den Schüler war das Masters in seiner Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm mit insgesamt 52 Teilnehmern allerdings früh beendet. Rott schied in der ersten Runde gegen den Schweden Owe Dvärby aus.

In einem ausgeglichenen Kampf konnte der Schwede nach einem missglückten Angriff des Wildeshausers einen Haltegriff ansetzen, aus dem Rott sich nicht mehr befreien konnte. Trainer Dian Tanov war mit der Leistung seines Schützling dennoch zufrieden: „Bei Artur kann man eine deutliche Steigerung seiner Leistungsfähigkeit erkennen. Ich bin mir sicher, dass er im kommenden Jahr in der Lage ist, sowohl bei der DM als auch beim Bremer Masters in die Medaillenränge vorzustoßen.“