Ein Angebot der NOZ

Jahreshauptversammlung 2019 TSV Hengesterholz-Havekost beginnt Planung der Jubiläumsfeier

Von Sebastian Hanke | 22.02.2019, 12:48 Uhr

Der TSV Hengsterholz hat mit den Planungen für die Feier des 100-jährigen Bestehens im Jahr 2021 begonnen. Das gab der Vorsitzende Hartwig Wellmann während der Jahreshauptversammlung 2019 bekannt. Der TSV-Vorstand wurde wiedergewählt.

Ruhig ging es zu während der Jahreshauptversammlung 2019 des TSV Hengsterholz-Havekost. Der Vorstand wurde wiedergewählt, die Ehrungen langjähriger Mitglieder standen im Vordergrund.

Hartwig Wellmann bleibt der 1. Vorsitzende des TSV. „Das ist natürlich positiv für mich“, erklärte er. Allerdings verwies Wellmann dabei nicht nur auf sich, sondern auf alle Vorstandsmitglieder, die für die nächsten drei Jahre wiedergewählt worden sind. Heino Bleydorn (2. Vorsitzender) und Meike Saalfeld (Schriftführerin) wurden wie Hermann Brandt (Kassenwart) einstimmig von den 25 Mitgliedern in ihren Ämtern bestätigt.

Sechs Sportler gehören dem TSV seit 40 Jahren an

Brandt wurde für „seine unendliche Treue“ (Wellmann) geehrt. Er geht in seine elfte Amtszeit als Kassenwart und erfüllt seine Aufgabe schon seit 30 Jahren „mehr als zuverlässig“. Neben Brandt wurden elf Mitglieder für ihre Verbundenheit mit dem TSV-Hengsterholz-Havekost geehrt. Martina Bahr, Yannic Bahr, Joscha Bahr, Sylvia Schütte und Sabine Grube sind seit 25 Jahren im Verein. Noch einen oben drauf setzten Albert Borchers, Rienet Meyer, Hilde Lange, Hertha Leiner, Thorsten Köhler und Insa Moorschlatt. Diese sechs sind dem Verein schon seit 40 Jahren verbunden.

Neue Tischtennis-Gruppe soll entstehen

Eine gute Nachricht war der leichte Überschuss in der Kasse. „Das ist ziemlich bemerkenswert“, fand Hartwig Wellmann und erklärte, dass der Verein seit 15 Jahren die Beiträge nicht erhöht habe. Der TSV hat im Vergleich zu 2018 neun Mitglieder (254 insgesamt) eingebüßt. Nichtsdestotrotz resümierte der Vorsitzende: „Wir sind mit der finanziellen sowie mit der gesamten Situation zufrieden.“ Für einen Mitgliederzuwachs könnte neben der japanischen Schwertkampf-Gruppe, die sich vor wenigen Wochen gegründet hatte, auch eine andere Sportart sorgen. „Wir planen eine neue Tischtennis-Gruppe für Wiedereinsteiger“, so der 1. Vorsitzende. Am 7. März können sich Interessierte um 19 Uhr am Sportlerheim in Hengsterholz einfinden – dort findet das erste Treffen statt. Angesprochen sollen sich vor allem Personen fühlen, die „vor zehn oder 20 Jahren“ Tischtennis gespielt und wieder „Lust darauf haben“.

Zudem findet am 13. April die jährliche Aufräumaktion rund um das Sportheim in Hengsterholz statt. Der Verein freue sich über tatkräftige Mithilfe, erklärte Wellmann. Mitglieder können zudem am 14. Mai an den Planungen für die Feier zum 100-jährigen Bestehen, die im Jahr 2021 ansteht, mitwirken. Ab 19.30 Uhr findet dazu – ebenfalls im Sportlerheim – ein Planungstreffen statt.