Ein Angebot der NOZ

Jahreshauptversammlung Delmenhorster FC erhöht die Mitgliedsbeiträge

Von Klaus Erdmann | 28.02.2016, 09:30 Uhr

Mitglieder des Delmenhorster FC haben sich zur Jahreshauptversammlung des Vereins getroffen. Sie stimmten für eine Erhöhung der Beiträge.

Delmenhorst. Die Mitglieder des Delmenhorster Federball-Clubs haben während der Jahreshauptversammlung einer Erhöhung der Beiträge zugestimmt. „Nach elf Jahren mussten wir sie aufgrund der in den letzten Jahren gestiegenen Nebenkosten für Bälle, Hallenmiete und Verbandsabgaben erhöhen“, sagt Pressesprecher Andreas Hahn,

Neues Modell für Schüler, Studenten und Auszubildende

Ab dem 1. April zahlen Erwachsene 15 statt wie bisher 13 Euro. Der Beitrag für Kinder und Jugendliche beträgt dann 7,50 Euro (zuvor sechs). Familien überweisen dem Verein 24 Euro (zuvor 20). Der Beitrag für passive Mitglieder bleibt unverändert (drei Euro). Außerdem führten die Verantwortlichen ein Beitragsmodell für Schüler, Studenten und Auszubildende ein (zehn Euro). 25 der 26 Stimmberechtigten sprachen sich für die Vorschläge des Vorstands aus.

Talente zeigen starke Leistungen

Alle Anwesenden wählten Michael Pollak zum neuen Jugendwart. Dieses Amt war während der vergangenen beiden Jahre nicht besetzt. Die Mitgliederzahlen, so Hahn, seien während der letzten Jahre stabil geblieben. Aktuell gehören dem Verein 110 Personen an. „Seit Jahresanfang haben wir sechs neue Mitglieder“, erklärt der Sprecher des Vereins. Nach Ole Hahn seien mit Julius Dreßen, Eva-Lotta Quensel und Thore Reichwald die nächsten Talente auf dem Weg in die niedersächsische Spitze. Ausgezeichnet wurde Udo Spähn, norddeutscher Meister in der Altersklasse O60.

DFC II wird Bezirksliga-Meister

Die erste Mannschaft des DFC (Verbandsklasse) hat die Vizemeisterschaft errungen und damit ihr Saisonziel erreicht. Einen Erfolg meldet auch die zweite Vertretung, die sich in der Bezirksliga souverän den Titel gesichert hat. Am letzten Spieltag bezwang man den TV Metjendorf III (7:1) und den Hundsmühler TV (6:2). In der Abschlusstabelle belegt der DFC II mit 27:1 Punkten vor dem Hundsmühler TV (22:6) und Metjendorf III (17:11) den ersten Rang.