Ein Angebot der NOZ

Jahreshauptversammlung Reitclub Hude will Betriebsleiter einstellen

20.04.2015, 10:04 Uhr

Der Reitclub Hude will noch in diesem Jahr einen Betriebsleiter einstellen. Das teilte der Verein auf seiner Jahreshauptversammlung mit. Der Vorsitzende Uwe Stöver kündigte an, 2016 nicht mehr als Clubchef zu kandidieren.

328 Mitglieder hat der Reitclub (RC) Hude. Für den Vorsitzenden Uwe Stöver ist der RCH deshalb nicht mehr nur ein Sportverein, sondern auch ein Wirtschaftsbetrieb, dessen Führung bald nicht mehr nur ehrenamtlich geschehen kann. „Die ganze Anlage zu leiten übersteigt das Ausmaß eines ehrenamtlichen Vorstandes“, erklärte Stöver auf der Jahreshauptversammlung des Clubs.

Die finanziellen Dimensionen machte Kassenwart Oliver Gall deutlich. Der Reitclub macht einen Umsatz von 100.000 Euro im Jahr. Einnahmen durch den Reitunterricht, dem Jahresturnier und Spenden stehen größere Ausgaben wie Futter, Tierarzt oder Versicherungen gegenüber. Daher solle in diesem Jahr über die Einstellung eines Betriebsleiters auf 400-Euro-Basis nachgedacht werden, erklärte der Club.

Vorsitzender Stöver tritt 2016 nicht mehr an

Aus privaten und beruflichen Gründen teilte Stöver mit, dass er in 2016 nicht mehr zur Wiederwahl stehe. In seinem Rückblick auf 2014 dankte er besonders allen Helfern des Faschingsreitens und der Turniere, speziell dem „routinierten harten Kern“. Das Weihnachtsreiten bedarf mangels Schaubildern und nur weniger Helfer eines neuen Konzeptes. Zudem kündigte Stöver an, dass mit den nächsten Beiträgen auch die ausstehenden Kosten für nicht geleistete Arbeitsstunden konsequent mit eingezogen werden. Für 2015 steht zudem noch die Erneuerung und Vereinheitlichung der Einstellerverträge sowie eine Prüfung der Nutzungsentgelte der Anlage an.

Christine Stolle wurde als Schriftführerin wiedergewählt. Andrea Wehner ist neue Kassenprüferin. Nach dem Ausscheiden von Silvia und Simone Neumann aus dem erweiterten Vorstand begrüßte er Wiebke Heyer und Goran Lulic als Nachfolger. Höhepunkt in 2015 wird erneut das Sommerturnier mit Kreismeisterschaften Mitte August.

Sportlich sicherte Ponyreiter Loort Fleddermann auf seinem Sandro in 2014 Titel bis auf Bundesebene. Die Dressurmannschaften errangen beide Kreispokale und weitere Reiter wurden für ihre Erfolge geehrt.