Ein Angebot der NOZ

Janina Schulz schießt Siegtor Fußballerinnen des TV Jahn II bezwingen Brake 3:2

Von Manfred Nolte | 10.11.2015, 19:30 Uhr

Mit dem 3:2 beim Tabellenfünften SV Brake haben die führenden Bezirksliga-Fußballerinnen des TV Jahn II den siebten Sieg im neunten Spiel gelandet. Die SF Wüsting bezwangen GVO Oldenburg mit 3:0. Der VfL Stenum unterlag mit 0:3 gegen den 1. FC Ohmstede.

 Brake – Jahn II 2:3 (1:1). Die Jahnerinnen gingen durch Celin Behm in Führung (13.), doch Brakes Torjägerin Jennifer Corssen wendete das Blatt (23./60.). Pia Brinkmann gelang schnell der Ausgleich (63.). Jahn setzte zu einem energischen Schlussspurt an. Fünf Minuten vor dem Abpfiff nutzte Janina Schulz einen Lattenabpraller zum Siegtreffer. Danach vergaben die Spielerinnen des Tabellenführers zwei Großchancen. „Das war ein hartes Stück Arbeit, wobei unser Sieg voll in Ordnung geht“, sagte Uwe Krupa, Trainer des TV Jahn II.

 Stenum – Ohmstede 1:3 (0:2). Die Stenumerinnen konnten in keiner Phase an die gute Leistung gegen GVO anknüpfen. Bereits nach elf Minuten hieß es durch Treffer von Sjanke Duzat und Julia Reske 0:2 und kurz nach Beginn des zweiten Durchgangs erhöhte Julia Ilgner auf 0:3. Martina Ledwon gelang der Ehrentreffer (84.). „Wir haben nie ein Konzept gegen einen kämpferisch starken Gegner gefunden. Ohmstede hat mit langen Bällen operiert und uns damit immer wieder überrascht“, stellte die enttäuschte Stenumer Trainerin Diana Decker fest.

 Wüsting – GVO 3:0 (0:0). Erst spät brachten die Gastgeberinnen den verdienten Sieg unter Dach und Fach. Nina Egbers erzielte in der 73. Minute das 1:0 und markierte in der 86. und 88. Minute auch die beiden anderen Treffer, wobei sie zum 3:0 einen Elfmeter verwandelte. „Wir freuen uns über einen verdienten Sieg gegen einen starken Gegner und über den ersten Hattrick von Nina Egbers“, sagte Michael Rubel, der die Wüstingerinnen gemeinsam mit Oliver Gerrits trainiert.