Ein Angebot der NOZ

JC Bushido Niko Zdunowski boxt sich zum DM-Titel

Von Klaus Erdmann | 13.05.2016, 09:22 Uhr

Die Boxabteilung des Judo-Clubs Bushido Delmenhorst meldet einen weiteren Triumph: Niko Zdunowski, der sich in Lindow/Brandenburg an der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Kadetten (Altersklasse U15) beteiligte, sicherte sich in der Klasse bis 43 Kilogramm den ersten Platz. Der 13-Jährige hatte sich zuvor durch erfolgreiche Starts bei Großturnieren für diese Titelwettkämpfe, bei denen insgesamt 168 Faustkämpfer in die Ringe kletterten, qualifiziert.

Bushidos Erfolgstrainer Leonid Yankilevich ist stolz auf seinen Schützling. Der Trainingsfleiß, der dem Talent eine gute Kondition bescherte, habe sich ausgezahlt.

Im Viertelfinale traf Zdunowski auf Michael Kieseler, der für Bayern an den Start ging. Mit variablen Techniken brachte der Delmenhorster seinen Kontrahenten in Schwierigkeiten. Die verhaltenen Gegenangriffe konterte der Bushido-Vertreter sofort aus. Er gewann mit 3:0 Stimmen. Bei seinem zweiten Auftritt sah sich Zdunowski mit dem Hamburger Aciksari Bilal konfrontiert. Dieser hatte im Viertelfinale Manuel Lange, amtierender Deutscher Meister aus Sachsen, bezwungen. Coach Yankilevic hatte seinen Boxer gut auf den starken Gegner eingestellt. Zdunowski kämpfte aktiv und erhöhte zum Schluss jeder Runde das Tempo. Das Duell ging ebenfalls mit 3:0 an ihn.

Im Finale setzte der Berliner Leonit Pervetica dem Delmenhorster zunächst schwer zu. Bereits in der ersten Runde bekam er einen Treffer gegen den Kopf und verletzte sich an der Nase. Dieser Durchgang ging an seinen Gegner. Die folgenden Runden gewann Zdunowski. Er errang somit den Titel.

Die Teilnahme an der Europameisterschaft in Kroatien scheitert wahrscheinlich an den zu hohen Kosten

Er hatte Anteil daran, dass Niedersachsen in Lindow mit vier Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen zum erfolgreichsten Landesverband avancierte. Es folgten Baden-Württemberg (3/1/2) und Nordrhein-Westfalen (2/5/3.).

Durch diesen Sieg bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften ist Zdunowski berechtigt, an der Europameisterschaft teilzunehmen, die im Juli in Kroatien auf dem Programm steht. „Er wird wahrscheinlich den Platz freigeben müssen, da die finanziellen Möglichkeiten des Vereins die Kosten von etwa 2500 bis 3000 Euro nicht zulassen“, teilt Ralph Dziemba, Pressewart des Judo-Clubs Bushido, mit.

Bereits im vergangenen Jahr hätten zahlreiche Boxer von Trainer Yankilevic auf Starts auf internationaler Ebene verzichten müssen, da kein Sponsor für das Team gefunden worden sei. „Es ist schier unmöglich, jemanden zu finden“, unterstreicht Dziemba. (Weiterlesen: JC Bushido steckt im Dilemma)