Ein Angebot der NOZ

Ju-Jutsu Generationsübergreifender Lehrgang beim Delmenhorster TB

Von Vera Benner, Vera Benner | 02.10.2016, 12:30 Uhr

Am vergangenen Samstag, 24. September, hat der Delmenhorster Turnerbund (DTB) in der Hermann-Allmers-Sporthalle einen Landeslehrgang im Ju-Jutsu für jedermann ausgerichtet. Gerhard Wilken und Siegfried Krampitz vom niedersächsischen Ju-Jutsu Verband (NJJV) folgten der Einladung der Ju-Jutsu-Abteilung des DTB unter der Leitung von Frank Hörschgen.

22 aktive Ju-Jutsuka aus Meppen, Wiefelstede, Oldenburg und Delmenhorst nutzten das abwechslungsreiche Programm für neue Erfahrungen und Eindrücke. Sie gaben den Ausrichtern und Dozenten am Ende des Lehrgangs ein positives Feedback. Auch einige Interessierte, die Ju-Jutsu noch nicht regelmäßig als Sport betreiben, waren unter den Gästen. Neben der Vermittlung von einigen Ju-Jutsu-Techniken boten die Dozenten ebenfalls einen Einblick in das breite Angebot des NJJV.

„Bei guter Stimmung erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Bereiche Selbstbehauptung für Erwachsene und Jugendliche, das Training, den Erhalt der Motorik für jedes Alter und den Bereich der Sturzprofilaxe“, sagte Eyk-Peter Sander, Medienreferent der Ju-Jutsoka des Delmenhorster TB.