Ein Angebot der NOZ

Jugend-Bezirksligen Heidkrugs B-Jugend übernimmt Spitze

Von Klaus Erdmann | 16.03.2015, 22:00 Uhr

Die Jugendfußballer des TuS Heidkrug jubeln am Wochenende doppelt: Die B-Jugend ist Tabellenführer, die C-Jugend gewinnt das Derby 7:0.

In der Fußball-Bezirksliga der B-Jugendlichen hat der TuS Heidkrug mit dem 3:1 beim VfL Löningen die Tabellenführung übernommen. In einem Nachbarschaftsderby der C-Junioren überrollten die Heidkruger den VfL Wildeshausen mit 7:0.

A-Jugend, SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen – VfL Wildeshausen 0:2 (0:1). Der Gast beendete eine kampfbetonte Partie als verdienter Sieger. Freistoßspezialist Lukas Welz sorgte für die Führung. Nach gefühlvollem Pass von Oliver Kiefer gelang Timo Höfken das 0:2. Nach einem Vergehen an Höfken setzte Hendrik Nienaber den Strafstoß an die Latte.

Das Spiel der Ganderkeseer A-Jugend gegen die SG Emstek/Höltinghausen wurde auf Mittwoch, 15. April, 19.30 Uhr, verlegt.

B-Junioren, VfL Löningen – TuS Heidkrug 1:3 (0:2). Da das Spiel des bisherigen Spitzenreiters Abbehausen beim VfL Oldenburg II abgesagt wurde, sicherte sich der TuS Rang eins. Ledion Berisha und Ole Braun (2, ein Elfmeter) erzielten die Tore. Ein Löninger Spieler erhielt eine Zeitstrafe (70.).

VfL Wildeshausen – 1. FC Nordenham 0:5 (0:2). Dem VfL fehlten gleich sechs Aktive. Zwei C-Junioren halfen aus. In der 24. Minute sah Abwehrchef Hendrik Reineberg nach einem Foul die Rote Karte. Torwart Marc Höfken verhinderte nach dem 0:2 einen höheren Rückstand. „In den letzten drei Minuten brachen alle Dämme und die Gäste kontnen noch drei Tore erzielen“, berichtete Wittekinds Coach Martin Stendal.

SG Essen/Bevern – VfL Stenum 1:1 (0:0). Patrick Will markierte das 0:1, ehe Sali Memet für das Schlusslicht traf. In der 77. Minute gab es eine Zeitstrafe für einen SG-Aktiven.

Das Spiel der Ganderkeseer B-Junioren bei der SG Emstek/Höltinghausen wurde auf Mittwoch, 29. April, 19.30 Uhr, verlegt.

C-Junioren, TuS Heidkrug – VfL Wildeshausen 7:0 (2:0). Im Spiel des Zweiten gegen den abstiegsgefährdeten VfL langten Fabian Herrmann und Igor Harkovski je zweimal zu.

SG DHI Delmenhorst – TV Apen 4:2 (3:0). Der Achte lag gegen das Schlusslicht bereits mit 4:0 vorne.

B-Juniorinnen, SF Wüsting-Altmoorhausen – FSV Jever 6:0 (0:0). „Nach dem 2:0 brach Jever zusammen“, sagte SF-Trainer Rocco Steinland. Seine Mannschaft befindet sich weiter im Aufwind.