Ein Angebot der NOZ

Jugend-Reitfestival-Finale Lea Bührmann und Marc Wieting siegen in Vechta

Von Elisabeth Wontorra | 14.10.2015, 19:00 Uhr

Das Finale des OLB-Jugend-Reitfestivals 2015 in Vechta wurde für Lea Bührmann vom RuFV Großenkneten und für Marc Wieting vom RV Höven zu einem vollen Erfolg. Sie feierten in ihren Klassen den Gesamtsieg.

Beim zweitägigen Finale des OLB-Jugend-Reitfestivals 2015 in Vechta haben sich Lea Bührmann vom RUFV Großenkneten in der L-Dressur und Marc Wieting vom RV Höven im A-Tour-Springen jeweils den ersten Platz in der Gesamtwertung gesichert. Am Finale des Festivals, das vom Pferdesportverband Weser-Ems (PSVWE) mit den Bezirksverbänden Emsland, Oldenburg, Osnabrück und Ostfriesland zur Talentsichtung 2010 gegründet worden war, nahmen die besten 120 Reiterinnen und Reiter bis 16 Jahre teil. Diese hatten sich zuvor aus mehr als 1000 Teilnehmern in den Qualifikationsturnieren der vier Bezirksverbände qualifiziert.

Siege für Dornik Boy und Carlotta

Diesen Gang nahm auch Lea Bührmann in der L-Tour Dressur. Mit ihrem Pferd Dornik Boy belegte sie in der ersten Finalprüfung, einer Dressurreiterprüfung, den dritten Rang mit einer Wertnote von 7,5. Die nachfolgende Dressur gewann die 16-Jährige und belegte mit 197 Punkten vor Lilian Zimmermann auf Hesselteichs Donnerboy vom RUFV Bad Iburg in der Gesamtwertung den ersten Platz. In der A-Tour Springen überzeugte Marc Wieting mit seiner Carlotta. In der ersten Prüfung belegte er den zweiten Rang, kam in der zweiten Wertungsprüfung aber auf den ersten Platz und erreichte so mit einer Gesamtwertung von 198 Punkten den Klasse-A-Tour-Sieg vor Enno Berentzen (RUFV Aschendorf) und Anna Blumendeller (RUFV Bad Iburg), die beide 190 Punkte gesammelt hatten.