Ein Angebot der NOZ

Jugend-Turnier des Hockey-Clubs HC Delmenhorst erreicht zwei Endspiele

Von Klaus Erdmann | 15.03.2017, 08:01 Uhr

Der HC Delmenhorst hat sein 102. Jugend-Turnier ausgerichtet. 17 Hockey-Nachwuchsmannschaften traten in der Stadionhalle an; zwei Teams des Gastgebers erreichten ein Finale.

Beim bereits 102. Jugend-Hallenturnier des Hockey-Clubs Delmenhorst, an dem sich bei den Knaben und Mädchen C und D 17 Mannschaften beteiligt haben, standen zwei Teams des HCD in Endspielen. Die Mädchen D (sechs bis acht Jahre) verloren in der Stadionhalle gegen den CfL Berlin mit 1:2. Die Knaben C (acht bis zehn) zogen gegen die SG Rotation Prenzlauer Berg mit 1:4 den Kürzeren. Dr. Stephanie Lersch zeigte sich mit dem sportlichen Abschneiden der eigenen Mannschaften zufrieden.

Organisatoren erhalten „schöne Mails“

Auch in organisatorischer Hinsicht zog die stellvertretende Abteilungsleiterin Jugendhockey ein positives Fazit. „Wir haben es ganz gut hingekriegt“, freute sie sich nach zwei anstrengenden Tagen. Die Verantwortlichen hätten einige „schöne Mails“ bekommen. Diese hatten sie sich auch verdient, denn der HCD präsentierte seinen Gästen ein attraktives Programm.

Interessant ist, dass die Hauptstadt mit dem CfL (Club für Leibesübungen), Rotation Prenzlauer Berg, dem SCC Charlottenburg, dem Berliner HC und dem TuS Lichterfelde fünf Vereine nach Delmenhorst entsendete, die zehn der 17 Teams stellten. Der HCD, der sich an allen vier Kräftemessen beteiligte, Vertreter des HC Horn, Düsseldorfer HC und HTC Uhlenhorst Mühlheim komplettierten das Teilnehmerfeld.

Berliner Endspiel bei den Knaben D

Bei den Mädchen C behauptete sich der Berliner HC mit 13 Punkten vor Prenzlauer Berg (elf), Horn (zehn) und den Delmenhorsterinnen (sechs Zähler). Beim 2:1-Finalsieg der CfL-Mädchen D über den HCD legten die Berlinerinnen das 1:0 und 2:1 vor, ehe das unterlegene Team gute Chancen vergab (darunter zwei Penaltys). Platz drei ging an Charlottenburg. Bei den Knaben D kam es zu einem Berliner Endspiel, das Chrlottenburg gegen Lichterfelde mit 4:0 gewann. Dritter wurde Uhlenhorst. Im Finale der Knaben C setzte sich Prenzlauer Berg mit nach 0:1 mit 4:1 gegen den HCD durch. Die dritte Position nahm Lichterfelde ein.

Aktive besuchen Abenteuerland

Lersch und deren Mitstreiter begrüßten 160 Kinder und 77 Erwachsene. Mädchen aus Charlottenburg und Jungen aus Lichterfelde übernachteten bei Gasteltern. Bei den Aktiven kam der Besuch eines Abenteuerlandes gut an. Lersch: „Fast alle sind dabei gewesen. Es gab leuchtende Augen.“ Der „Gummibärchenpokal“ ging an die Charlottenburgerin Martha, die den Inhalt eines Glases beinahe exakt schätzte.

Vorbereitungsturnier am 1. und 2. April

Das nächste Jugend-Event des Hockey-Clubs steht bereits am 1. und 2. April 2017 auf dem Veranstaltungskalender. An diesem Wochenende treffen sich Mädchen B und Knaben B auf dem Kunstrasenplatz an der Lethestraße zu einem Vorbereitungsturnier. „Dann“, sagt Lersch, „erwarten wir viele Hamburger Gäste.“