Ein Angebot der NOZ

Jugendfußball 4:1 – VfL Stenum schlägt SG Delmenhorst im Derby

Von Klaus Erdmann | 05.09.2016, 22:40 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga der C-Jugendlichen hat sich der VfL Stenum im Nachbarschaftsderby gegen die SG Delmenhorst mit 4:1 behauptet. Wildeshausen belegt nach dem 5:0 in Abbehausen Platz zwei und der TuS Heidkrug musste ein 0:3 gegen die SG Höltinghausen/Emstek hinnehmen. Bei der B-Jugend verteidigten die Heidkruger die Führung mit einem 3:2 bei der SG Friedrichsfehn/Petersfehn. Die SG Delmenhorst kehrte hingegen mit einem 0:3 vom VfL Oldenburg II zurück.

B-Junioren, VfL Oldenburg II – SG Delmenhorst 3:0 (1:0). Der Gast, dem auch im dritten Spiel kein Sieg gelang, fiel auf den elften und ersten Nicht-Abstiegsplatz zurück. Der Tabellenvierte kam in der 8. Minute durch Jan Weiss zur Führung. Die übrigen Trefer erzielte Oldenburgs Zweite während der Schlussphase: Niklas Neumann lange in der 68. Minute zu und Nico Geblonsky markierte vier Minuten später den 3:0-Endstand ¨– und das völlig verdient.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn – TuS Heidkrug 2:3 (2:3). Der Spitzenreiter vermochte seinen Trainer nicht zu überzeugen. „Das Abwehrverhalten war nicht gut“, sagte Andreas Pietsch. Im Defensivbereich warte noch Arbeit auf die Spieler. Außerdem hätte das Team bei der Spielgemeinschaft einen deutlicheren Erfolg erreichen müssen. Die fünf Treffer fielen innerhalb von lediglich elf Minuten. Das 1:0 durch Johannes Schreiber (25.) egalisierte Heidkrugs Mannschaftsführer Jeremy-Shan Rostowski in der 29. Minute. Fabian Heermann (30.) und Rostowski (35.) sorgten für das 3:1. Ebenfalls in der 35. Minute setzte Fynn Stolle den Schlusspunkt unter das 2:3. „Wir wollen oben mitspielen“, unterstreicht Pietsch. Insbesondere dem TSV Abbehausen und dem VfL Stenum traut er viel zu.

C-Junioren, TuS Heidkrugt – SG Höltinghausen/Emstek 0:3 (0:1). Die Hausherren fielen durch diese Niederlage auf die neunte Position zurück. Die Gäste teilen sich mit dem SV Brake Platz sechs. Anton Drzemalla brachte die Spielgemeinschaft in der 10. Minute in Führung. Julius Plate traf in der 50. Minute zum 0:2 und zeichnete in der 70. Minute auch für den dritten Treffer verantwortlich.

VfL Stenum – SG Delmenhorst 4:1 (3:1). Die Elf von Daniel Hampe verbesserte sich durch diesen zweiten Sieg in der dritten Partie auf Platz vier. Das Team um Mannschaftsführerin Ina Timmermann (Hampe: „Sie verfügt über eine große Ausstrahlung“) sorgte durch Elias Mihailidis (16.) und Finn-Jarno Rustler (20.), der drei Minuten zuvor eingewechselt wurde, für das 2:0. Akin Cayir verkürzte (27.), doch Bjarne Brokate stellte den alten Abstand lediglich zwei Minuten später wieder her. Das 4:1 des VfL ging ebenfalls auf das Konto von Mihailidis (65.). „Wir haben das Spiel dominiert“, stellte Coach Hampe fest. Als Spieler landete er keinen Erfolg: Hampe, der ansonsten für Stenum II in der 1. Kreisklasse spielt, half in der dritten Vertretung des Vereins (2. Kreisklasse) aus und verlor beim TuS Hasbergen II mit 0:2.

TSV Abbehausen – VfL Wildeshausen 0:5 (0:4). Die Wildeshauser nehmen hinter dem VfB Oldenburg sowie vor SV Hansa Friesoythe und VfL Stenum (alle sechs Punkte) die zweite Position ein. Fabian Blech eröffnete den Torreigen nach sieben Minuten. Nach Hazar Al Haidars 0:2 (12.) langte Blech zweimal zu (14. und 21.). Leon-Yanneck Pahl (48.) sorgte für das 0:5.