Ein Angebot der NOZ

Jugendfußball Teams des VfL Stenum präsentieren sich torhungrig

Von Klaus Erdmann | 31.10.2016, 18:42 Uhr

Nachwuchsfußballer des VfL Stenum haben sich während ihrer letzten Auftritte als torhungrig präsentiert. In einem Nachbarderby bezwangen die B-Junioren die SG Delmenhorst mit 6:0. Die C-Jugendlichen waren beim 10:0 gegen den TSV Abbehausen kaum zu bremsen. In den sieben Begegnungen, die in den Bezirksligen mit hiesiger Beteiligung stattfanden, fielen 40 Treffer.

B-Junioren, VfL Stenum – SG Delmenhorst 6:0 (2:0). Der Sieger hat sich auf die dritte Position vorgearbeitet. Die Spielgemeinschaft hingegen, Vorletzter der Bezirksliga, wartet nach wie vor auf den ersten Dreier.

Der VfL Stenum legte durch Patrick Hartmann (23.) und Luca Rustler (28.) das 2:0 vor. Das 3:0 ging ebenfalls auf das Konto von Rustler (47.). Dabei beließen es die Stenumer nicht. Innerhalb von lediglich neun Minuten erhöhten sie auf 6:0. Für die Treffer waren Tom Geerken mit seinem bereits 16. Saisontor (60.), Felix Oetjen (63.) und Pascal Sroka (68.) verantwortlich. Der Vorletzte Delmenhorst empfängt am kommenden Samstag, 11.30 Uhr, die punktlose SG DHI Harpstedt zum Duell der Kellerkinder. (Weiterlesen: Tom Geerken – Talent mit eingebauter Torgefahr)

TuS Heidkrug – BV Cloppenburg II 5:0 (1:0). In den ersten 20 Minuten lief es beim Spitzenreiter nicht rund. „Wir hatten Glück, denn Cloppenburg II traf beim Stand von 0:0 die Latte“, berichtete Trainer Andreas Pietsch. In der 34. Minute brachte Malcolm-Tarik Jumpertz die Hausherren in Führung. „In der zweiten Halbzeit war es ein einseitiges Spiel“, meinte Pietsch. Der zweimal erfolgreiche Fabian Herrmann (41. und 80.),Keanu Sternberg (49.) und Yanik Pietsch (75.) trugen sich in die Liste der Torschützen ein. Als stärkste Konkurrenten im Titelkampf betrachtet Pietsch den TSV Abbehausen, der mit dem 0:3 bei der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte die erste Saisonniederlage bezog, die SG Emstek/Höltinghausen und den VfL Stenum. Am Wochenende ist der führende TuS Heidkrug spielfrei. Eventuell vereinbart Trainer Andreas Pietsch noch ein Testspiel für seine Schützlinge.

SG Friedrichsfehn/Petersfehn – TSV Ganderkesee 7:1 (0:1). Nach der Pausenführung, die Aaron-Melvin Dixon nach 15 Minuten gelang, mussten die Gäste in der zweiten Halbzeit sieben Treffer einstecken. Simon Bruns (3), Fabian Pfeiffer (§) und Marcel Finke teilten sich die Ausbeute. Ganderkesee ist jezt Zehnter.

C-Junioren, VfL Oldenburg – VfL Wildeshausen 2:1 (0:1). In einem Treffen des Tabellenvierten mit dem -dritten gab es für die Wildeshauser die dritte Niederlage. Hazar Al Haidar brachte die Gäste nach 34 Minuten in Führung. Das 0:1 hatte lange Bestand, ehe die Oldenburger das Blatt in der Schlussphase wendeten. Serhat Sido (65.) und Vincent Stute, der nach 69. Minuten zulangte, sorgten für Jubel im Lager der Hausherren.

VfL Stenum – TSV Abbehausen 10:0 (4:0). Nach 14 Toren in sieben Spielen langten die Stenumer gegen das punktlose Schlusslicht kräftig zu. Sie machten damit ihrem Trainer Daniel Hampe, der am Spieltag seinen 22. Geburtstag feierte, ein nicht alltägliches Geschenk. Eltern der Spieler widmeten dem Coach zudem ein Ständchen. Luca Porcelli (26., 28.), Fin-Jarno Rustler (49., 50. und Auswahlspielerin Ina Timmermann (57., 60.) steuerten zum 10:0 Doppelpacks bei, die sie innerhalb weniger Minuten erzielten. Darüber hinaus trafen Sascha Leichsenring (2), Eilias Mihailidis und Mannschaftsführer Marek Seling für den VfL. Abbehausens Justin Markiefka, der zunächst als Torwart und später als Feldspieler mitwirkte, sah die Rote Karte (65.).

TuS Heidkrug – SV Brake 0:5 (0:2). Der TuS kassierte im achten Punktspiel die sechste Niederlage. Der SVB besaß in Tom Bechstein einen dreifachen Torschützen (14., 34. und 52. Minute). Darüber hinaus traf Chris Stenull zum 0:3 (42.) und Mattes Müller zum 0:5 (68.). Die Heidkruger nehmen weiterhin den zehnten und ersten Abstiegsplatz ein.

SG Delmenhorst – SG Essen/Bevern 1:2 (0:1). Die hiesige Spielgemeinschaft ist durch diese Pleite auf Rang neun zurückgefallen. Dominik Held (14.) und Mathes Meirose (38.) erzielten die Tore der Gäste, ehe der Delmenhorster Hannes Havekost für den Endstand sorgte (54.).